Montag, 17. Juni 2024
Alles zum Thema:

Lagenschwimmen

So geht es richtig | Diese vier Regeln gelten beim Lagenschwimmen

Lagenschwimmen ist wie der Mehrkampf im Turnen oder der Leichtathletik-Zehnkampf: Hier gewinnt nicht, wer eine Disziplin am besten kann. Stattdessen kommt es darauf an, möglichst vielseitig zu sein und alle Facetten des Schwimmens gut zu beherrschen. Dafür gelten besondere Regeln.

Die Erfindung des Lagenschwimmens und warum Einzel und Staffel unterschiedlich geschwommen werden

Vielseitigkeit hat im Schwimmsport einen Namen: Lagen. Doch bis zur Entwicklung dieser anspruchsvollen Disziplin dauerte es viele Jahre.

Kurz und heftig: 400 Meter Lagen unterbrochen

Diese Woche wird es schnell und anstrengend. Bei den 400 Metern Lagen gehen Sie an Ihre Grenze.

Rücken und Schnelligkeit

Bei insgesamt 2.200 Metern liegt der Fokus auf Temposteigerungen und Rückentechnik. Außerdem ist Kreativität gefragt.

3.700 Meter Lagen und GA2

Heute wird es etwas schneller. Bei insgesamt 3.700 Metern werden alle vier Lagen gefordert.

Das Beste kommt zum Schluss

Zum Ende des Jahres wird das Training noch einmal anstrengend. Bei 4.900 Metern sind vor allem die Allrounder gefragt.

3.300 Meter mit 6 x 200 Metern Lagen

Nach einer Vorbelastung geht es über 6 x 200 Meter Lagen darum, möglichst konstant zu schwimmen. Insgesamt stehen 3.300 Meter auf dem Programm.

Schnelligkeit und Lagen-Technik

Bei 3.700 Metern liegt der Fokus diese Woche auf allen vier Schwimmarten. Außerdem stehen Übungen mit Tempowechsel auf dem Programm.

GA1 und Lagen-Technik

Der Trainingsschwerpunkt liegt in dieser Woche auf Technikübungen der verschiedenen Schwimmarten. Doch auch Ausdauer-Übungen kommen nicht zu kurz.

Lagen mit Tempowechsel

Insgesamt 3.300 Meter stehen in dieser Woche auf dem Plan. Lagen und Tempowechsel sorgen dabei für Abwechslung beim Training.

5 gute Gründe für mehr Lagenschwimmen

Immer nur Hauptschwimmart ist langweilig. Erst durch Lagenschwimmen wird Schwimmtraining vielseitig und so richtig spannend. Lassen Sie sich von unseren Argumenten für die fünfte Schwimmart begeistern.

Letzte Artikel