Samstag, 18. Mai 2024

Rechenspiele | Die Schnellsten über 100 Meter Freistil

100 Meter Freistil gelten als eine der prestigeträchtigsten Strecken beim Schwimmen. In Berlin wurde nicht nur der Meistertitel vergeben, es ging auch um Plätze für die olympischen Staffeln.

Frank Wechsel / spomedis Josha Salchow wird Deutscher Meister über 100 Meter Freistil

Nur einen deutschen Meistertitel, aber insgesamt vier Staffelplätze für Paris gab es über 100 Meter Freistil zu ergattern. Hinter Josha Salchow und Rafael Miroslaw, die mit schnellen Zeiten vorgelegt hatten und nur noch schwer aus der Staffel zu verdrängen waren, gab es einen spannenden Fight um die verbleibenden beiden Plätze. In Finale in Berlin am Abend setzte sich Rekordhalter Salchow in 48,33 Sekunden durch, Silber erschwamm sich Peter Varjasi in 48,57 Sekunden vor Lukas Märtens (48,86 Sekunden).

Wer schwimmt in Paris?

Im Rennen um die Olympiastaffel bleibt es nun weiterhin spannend. Entscheidend für die finale Besetzung ist der Mittelwert aus Vorlauf- und Finalzeit. Nach den Rennen in Berlin steht Salchow nach unseren Berechnungen mit 48,04 Sekunden (Berlin Swim Open) an der Spitze. Mit seinen Leistungen in Berlin (48,45 Sekunden im Vorlauf und 48,57 Sekunden im Finale, Mittelwert 48,51 Sekunden) schwamm sich Varjasi auf den zweiten Staffelrang und schob sich damit vor Miroslaw, der mit einem Mittelwert von 48,70 Sekunden (TYR Pro Swim Series) nun an dritter Stelle steht. Die Staffel komplettieren würde Lukas Märtens (Mittelwert 48,98 Sekunden). Der Magdeburger hat jedoch bereits angedeutet, dass der die Staffel in Paris vermutlich nicht schwimmen wird, sodass Luca Nik Armbruster oder Ole Mats Eidam aufrücken könnten. Beide waren in Berlin im Mittelwert gleich schnell (49,10 Sekunden).

Rettungsschwimmerin startet in der Staffel

Frank Wechsel / spomedis

Im Rennen der Frauen bestätigte Nina Holt ihre Vorlaufleistung auf die Hundertstel genau und sicherte sich in 54,46 Sekunden den Sieg vor Nele Schulze (54,60 Sekunden) und Julia Mrozinski (54,88 Sekunden), die beide ebenfalls unter der Marke von 55 Sekunden blieben. Das Rennen um den Platz als Kraulschwimmerin in der Lagenstaffel hat Holt für sich entschieden. Für sie werden die Spiele in Paris die ersten olympischen Wettkämpfe werden. Als Rettungsschwimmerin war sie bereits bei den World Games erfolgreich.

Jule Radeck
Jule Radeck
Jule Radeck studierte Sportwissenschaften, bevor sie als Volontärin nach Hamburg zog. In ihrer Freizeit findet man sie oft im Schwimmbecken, manchmal auf dem Fahrrad und selten beim Laufen.

Verwandte Artikel

Neueste Artikel