Mittwoch, 22. Mai 2024
Alles zum Thema:

100 Meter Freistil

Rechenspiele | Die Schnellsten über 100 Meter Freistil

100 Meter Freistil gelten als eine der prestigeträchtigsten Strecken beim Schwimmen. In Berlin wurde nicht nur der Meistertitel vergeben, es ging auch um Plätze für die olympischen Staffeln.

100 Meter Freistil | Wer schafft den Sprung in die Staffel?

Nicht nur um Einzelnormen für Paris wird bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin gekämpft, auch die Entscheidung über Staffelplätze fällt nach den Wettkämpfen.

Länge läuft | Wie groß sind Olympiasieger im Schwimmen?

Lange Arme helfen bei schnellen Schwimmzeiten, sind aber längst nicht alles. Wir werfen einen Blick auf die Körpergrößen der besten Sprinterinnen und Sprinter der Welt.

46,80 Sekunden | 19-jähriger Chinese sorgt für Sensation über 100 Meter Freistil

100 Meter Freistil haben einen ganz besonderen Ruf und der Weltrekord ist prestigeträchtig. Noch bevor die Strecke bei der WM in Doha auf dem Programm steht, hat ein Schwimmer die Bestmarke verbessert.

Von 65 auf 47 Sekunden: Die Entwicklung des deutschen Rekords über 100 Meter Freistil

Der deutsche Rekord über 100 Meter Freistil wurde im Laufe der letzten 111 Jahre mehr als 70-mal verbessert. Der aktuelle Rekordhalter heißt Rafael Miroslaw und kommt aus Hamburg.

Die schnellsten Frauen der Welt | Wer schwimmt zuerst unter 50 Sekunden über 100 Meter Freistil?

100 Meter Freistil ist eine der prestigeträchtigsten Strecken im Schwimmen. Sie ist kurzweilig und actiongeladen. Während die schnellsten Männer seit fast 50 Jahren unter 50 Sekunden kraulen, fehlt den Frauen bis zu dieser Marke noch etwas mehr als eine Sekunde.

15. August 2008 | Britta Steffen beendet 16 Jahre lange Durststrecke

Am 15. August 2008 schwamm Britta Steffen zum größten Erfolg ihrer Karriere. Im Wasserwürfel von Peking krönte sie sich mit einer bärenstarken zweiten Bahn zur Olympiasiegerin über 100 Meter Freistil.

Caeleb Dressel | Mit 49 Sekunden über 100 Meter Freistil nur auf Platz 29

Bei den US Nationals ging es für die besten Schwimmerinnen und Schwimmer der USA nicht nur um Titel und Medaillen. Auch die Plätze für das Nationalteam bei den Weltmeisterschaften wurden vergeben. Dabei zeigte sich wieder einmal die große Leistungsdichte in den USA.

Schneller als der Weltrekord | Emma McKeon schwimmt 100 Meter Freistil als erste Frau unter 50 Sekunden

Als Schlussschwimmerin der australischen 4 x 100-Meter-Freistil-Staffel ist Emma McKeon als erste Frau unter 50 Sekunden geschwommen.

17-Jähriger knackt 13 Jahre alten Weltrekord über 100 Meter Freistil

David Popovici hat bei der EM in Rom für einen Paukenschlag gesorgt. Über 100 Meter Freistil verbesserte der 17-Jährige den Weltrekord von César Cielo Filho.

Kyle Chalmers sprintet 44,84 Sekunden

Bei der letzten Station der Weltcup-Serie stellte Kyle Chalmers einen neuen Weltrekord über 100 Meter Freistil auf. Er verbesserte damit die fast 13 Jahre alte Bestmarke aus der Zeit der Hightech-Anzüge.

Emma McKeon krönt sich mit Olympiagold

Nach Gold in der Staffel über 4 x 100 Meter gewinnt Emma McKeon auch über die Einzelstrecke Olympiagold vor Siobhan Haughey und Cate Campbell.

16 Frauen treten an, alle kommen weiter

Vorläufe und alle kommen ins Halbfinale. Mit nur 16 Schwimmerinnen über 200 Schmetterling ist bei den Frauen genau das passiert.

Bruhn und Wierling sprinten nach Tokio

Über 100 Meter Freistil haben Annika Bruhn und Damian Wierling die Olympianorm geknackt. Auch die Staffel der Männer über 4 x 100 Meter Freistil schaffte die Olympiaqualifikation.

Letzte Artikel