Donnerstag, 23. Mai 2024

Olympia-Ticket gesichert | Leonie Märtens und ein Hund namens „Paris“

Jetzt ist es amtlich: Leonie Märtens fährt zu den Olympischen Spielen nach Paris! Über 400 Meter Freistil ließ sich die Magdeburgerin das Ticket nicht mehr nehmen.

Frank Wechsel / spomedis Leonie Märtens (links) und 400-Meter-Siegerin Isabel Gose.

Die 400 Meter Freistil sahen mit Isabel Gose eine klare Siegerin. Die WM-Dritte aus Magdeburg dominierte vom Start weg und schwamm in 4:02,48 Minuten haarscharf an ihrem deutschen Rekord (4:02,39 Minuten) vorbei. Im Fight um den zweiten Olympiastartplatz setzte sich Leonie Märtens durch. Die Magdeburgerin wurde in 4:08,84 Minuten Zweite und verwies Leonie Kullmann auf Rang drei. Damit reichten Märtens die 4:07,69 Minuten von letzter Woche für das Paris-Ticket. Nach dem Finale verriet sie, womit sie von ihrer Mutter belohnt wird.

Leonie Märtens, was bedeutet dir die jetzt endgültig gesicherte Olympia-Qualifikation? Ehrlich gesagt, weiß ich gar nicht, was ich sagen soll. Mein größter Traum ist in Erfüllung gegangen und ich hoffe, dass ich das jetzt über die nächsten Strecken bestätigen kann. Damit es nicht nur eine Strecke bei Olympia wird, sondern im besten Fall drei.

Wie groß war die Sorge, den Olympiastartplatz noch zu verlieren? Ich wusste, ich kann die Zeit schwimmen, aber ich hatte schon ordentlich Angst, dass noch jemand schneller ist. Zum Glück hatte ich Leonie (Kullmann, Anm. d. Red.) direkt neben mir und hatte damit alles im Blick.

Letztes Jahr konntest du wegen einer Operation nicht an der WM teilnehmen, obwohl du qualifiziert warst. Wie schwer war es, da wieder herauszukommen? Das war schon sehr schwer, weil es auch ein körperliches Tief war mit der OP. Meine Trainer Bernd, Norbert und Caty haben mich da rausgezogen. Und natürlich meine Trainingsgruppe und meine Familie, die haben mir alle geholfen und dafür bin ich ihnen sehr dankbar.

Und jetzt Olympia. Freust du dich? Ich bin baff. Meine Familie ist baff. Wenn wir zurück sind, sollten wir ein großes Familienfest feiern. Dann bekomme ich auch den versprochenen Hund von meiner Mutter.

Es gibt einen Hund? Den hat sie mir versprochen, wenn ich mich für Olympia qualifiziere. Der Hund kommt aus der Zucht von meiner besten Freundin. Es ist ein Chihuahua. Er kommt in zwei Monaten auf die Welt und ist dann noch einige Wochen bei seiner Mutter. Das heißt, ich kann ihn direkt nach Olympia abholen.

Gibt es schon einen Namen? Paris!

Frank Wechsel / spomedis Noch eine Nummer schneller als Leonie Märtens: Die deutsche Meisterin Isabel Gose.
Peter Jacob
Peter Jacob
Mit sechs hieß es für den kleinen Peter schwimmen lernen - falls er mal ins Wasser fällt. Inzwischen ist er groß und schwimmt immer noch jede Woche. Mal mehr, mal weniger, meistens drinnen und manchmal draußen. Und immer mit viel Spaß und Leidenschaft.

Verwandte Artikel

Neueste Artikel