Freitag, 23. Februar 2024
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Das haben Sie heute Nacht bei Olympia verpasst

Frank Wechsel

Die Schwimmwettbewerbe bei Olympia laufen, die ersten vier Gold-Entscheidungen fielen heute Nacht. Außerdem gab es zwei Halbfinals. Das ist in Tokio passiert.

400 Meter Freistil Männer, Finale
Der Höhepunkt aus deutscher Sicht endet mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Einerseits: Wer hätte vor Beginn der Spiele damit gerechnet, dass Henning Mühlleitner als Vorlaufschnellster um die Medaillen schwimmen wird? Andererseits: Platz vier ist immer auch ein bisschen bitter. Mehr zum Rennen.

400 Meter Lagen Männer, Finale
Chase Kalisz droht auf den letzten Metern die fast schon sichere Goldmedaille doch noch zu verlieren. Mit letzter Kraft rettet sich der ehemalige Teamkollege von Michael Phelps, der heute dessen Badekappe trägt, als Sieger ins Ziel. Mehr zum Rennen.

400 Meter Lagen Frauen, Finale
Viele rechneten noch einmal mit Katinka Hosszu, doch die Weltrekordlerin und Titelverteidigerin bleibt fast zehn Sekunden über ihrer Bestzeit. So ist der Weg frei für Yui Ohashi, die das erste Schwimmgold für die Gastgeber perfekt macht. Mehr zum Rennen.

4 x 100 Meter Freistil Frauen, Finale
Klare Sache für Australien. Angeführt von Cate Campbell lässt das Quartett von Down Under den Dauerrivalen aus den USA keine Chance. Als Bonus gibt es den ersten Weltrekord der Spiele in Tokio. Mehr zum Rennen.

100 Meter Brust Männer, Halbfinale
Zwei heiße Eisen hat das deutsche Team im Rennen, fürs Finale reicht es für Lucas Matzerath und Fabian Schwingenschlögl leider nicht. Platz neun und zehn sind in einem Wettkampf mit Adam Peaty & Co. aller Ehren wert. Mehr zum Rennen.

100 Meter Schmetterling Frauen, Halbfinale
Nächster Test für Sarah Sjöström: Die schnelle Schwedin zeigt, dass sie trotz ihrer Ellbogen-OP zur Weltspitze zählt. Als einzige unter 56 Sekunden bleibt die Chinesin Yufei Zhang. Mehr zum Rennen.

Peter Jacob
Peter Jacob
Mit sechs hieß es für den kleinen Peter schwimmen lernen - falls er mal ins Wasser fällt. Inzwischen ist er groß und schwimmt immer noch jede Woche. Mal mehr, mal weniger, meistens drinnen und manchmal draußen. Und immer mit viel Spaß und Leidenschaft.

Verwandte Artikel

21,517FansGefällt mir
4,496FollowerFolgen
500AbonnentenAbonnieren
- Anzeige -

Letzte Artikel