Dienstag, 28. Mai 2024

Chase Kalisz macht das erste Gold in Tokio perfekt

Frank Wechsel

Chase Kalisz ist der erste Schwimm-Olympiasieger von Tokio. Der US-Amerikaner setzte sich im Aquatics Centre nach hartem Kampf über 400 Meter Lagen vor seinem Landsmann Jay Litherland und Lewis Clareburt aus Neuseeland durch. Kalisz schlug in einem eher langsamen Finale nach 4:09,42 Minuten an, bei seiner Silbermedaille vor fünf Jahren in Rio war er noch fast drei Sekunden schneller gewesen. Sieben der acht Finalisten kamen im Endlauf nicht an ihre Vorlaufleistungen heran. Der Dritte von Rio, der Japaner Daiya Seto, hatte wie Jacob Heidtmann aus Elmshorn das Finale verpasst.

Als Topfavorit auf die Goldmedaille gestartet setzte sich Kalisz auf der Brust-Teilstrecke zunächst deutlich vom Feld ab. Mit weit mehr als zwei Sekunden Vorsprung wechselte der 27-Jährige auf Kraul und sah 50 Meter vor dem Ziel bereits wie der sichere Sieger aus. Dennoch kamen die Rivalen auf den letzten Metern noch einmal sichtlich heran. Kalisz ging die Luft aus, jedoch rettete er seinen Vorsprung ins Ziel.

400 m Lagen, Männer

25. Juli 2021
PlatzNameZeit
1Chase Kalisz (USA)4:09,42
2Jay Litherland (USA)4:10,28
3Brendon Smith (Australien)4:10,38
4David Verraszto (Ungarn)4:10,59
Max Lichtfield (Großbritannien)4:10,59
6Leon Marchand (Frankreich)4:11,16
7Lewis Clareburt (Neuseeland)4:11,22
8Alberto Razzetti (Italien)4:11,32
Peter Jacob
Peter Jacob
Mit sechs hieß es für den kleinen Peter schwimmen lernen - falls er mal ins Wasser fällt. Inzwischen ist er groß und schwimmt immer noch jede Woche. Mal mehr, mal weniger, meistens drinnen und manchmal draußen. Und immer mit viel Spaß und Leidenschaft.

Verwandte Artikel

Neueste Artikel