Samstag, 2. März 2024
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Alles zum Thema:

Lukas Märtens

Nach der WM | Zwischenstand beim deutschen Olympiateam

Die Olympischen Spiele sind der sportliche Höhepunkt des Jahres 2024. Einige Schwimmerinnen und Schwimmer können das Ticket nach Paris schon buchen, andere müssen noch zittern.

Starkes Rennen über 1.500 Meter Freistil | Isabel Gose gewinnt zweite WM-Medaille

Nächste starke Performance von Isabel Gose bei den Weltmeisterschaften in Doha und das zweite Edelmetall für die Magdeburgerin: Die Freistilspezialistin holte am Dienstag Bronze über 1.500 Meter Freistil.

Starker WM-Start im Pool | Deutsche Schwimmer holen Medaillen und sorgen für Rekorde

Auftakt nach Maß für die deutschen Beckenschwimmer bei den Weltmeisterschaften in Doha: Lukas Märtens und Isabel Gose holen gleich zwei Medaillen über 400 Meter Freistil.

Gesundheitliche Gründe | Lukas Märtens startet in Doha nur über kürzere Strecken

Das Olympiajahr startet für die Topschwimmerinnen und Topschwimmer mit der WM in Doha. 400-Meter-Freistil-Europameister Lukas Märtens musste sein Streckenportfolio eingegrenzen.

1.500 Meter in Weltrekordnähe | Märtens auf Rang fünf

Der Abschlusstag der Weltmeisterschaften hatte noch einmal einige spannende Finalrennen zu bieten. Die deutschen Farben vertraten Lukas Märtens, Ole Braunschweig und die Staffel über 4 x 100 Meter Freistil.

Köhler verpasst Finale | Deutsche Staffel auf Rang sieben

Über 50 Meter Schmetterling hat Angelina Köhler das WM-Finale als Elfte verpasst, die Staffel der Männer über 4 x 200 Meter Freistil steigerte ihre...

Märtens mit deutschem Rekord über 800 Meter Freistil

Im schnellen 800-Meter-Freistil-Finale schwamm Lukas Märtens mit deutschem Rekord auf den fünften Platz. Lucas Matzerath erreichte auf der kurzen Bruststrecke Rang sechs.

Köhler mit deutschem Rekord | Lukas Märtens schwimmt zu WM-Bronze

Gelungener Auftakt für das deutsche WM-Team im Becken. Über 400 Meter Freistil schwamm Lukas Märtens zu Bronze, Angelina Köhler überzeugte mit deutschem Rekord.

Kräftemessen in Berlin | Favoriten, Startlisten und TV-Zeiten

Wenige Wochen, bevor mit den Weltmeisterschaften in Japan der wichtigste Wettkampf des Jahres beginnt, stehen in Berlin noch die nationalen Titelkämpfe an. Mit dabei sind auch einige Athletinnen und Athleten, die das deutsche Team in Fukuoka vertreten werden.

Große Ambitionen | Diese 19 wollen in Japan um WM-Medaillen und Top-Ergebnisse schwimmen

Das deutsche WM-Team fällt fast doppelt so groß aus wie bei den letzten Titelkämpfen. Größte Medaillenhoffnung ist erneut Olympiasieger Florian Wellbrock.

Analyse | Das Feld über 1.500 Meter verdichtet sich

Sprintstrecken sind beim Schwimmen besonders beliebt. Die Rennen sind kurzweilig, actiongeladen und die Entscheidungen fallen innerhalb weniger Bruchteile einer Sekunde. Doch auch die längeren Strecken erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, nicht zuletzt durch Florian Wellbrock.

Wellbrock, Köhler und Braunschweig schwimmen deutschen Rekord

Die Berlin Swim Open markierten den Abschluss der Qualifikationsphase für die Weltmeisterschaften 2023. Dabei ließen besonders die Trainingsgruppen aus Magdeburg und Berlin mit schnellen Zeiten aufhorchen, Angelina Köhler, Ole Braunschweig und Florian Wellbrock schwammen zu neuen deutschen Rekorden.

1.500 Meter Freistil | Fünf Männer unter 15 Minuten

Showdown in der Hauptstadt! Bei den Berlin Swim Open kämpft die nationale Spitze ein letztes Mal um die Qualifikation zu den Weltmeisterschaften 2023. Über 1.500 Meter Freistil sind fünf Athleten unter 15 Minuten gemeldet.

Platz 1 in der Welt über 200, 400, 800 und 1.500 Meter Freistil

Dreieinhalb Monate vor den Weltmeisterschaften in Japan lassen die deutschen Schwimmerinnen und Schwimmer mit Weltklassezeiten in Magdeburg aufhorchen.

Deutsche Topschwimmer starten beim Weltcup in Berlin

In zwei Wochen beginnt der Weltcup auf der 25-Meter-Bahn in Berlin. Neben internationalen Spitzenathleten gehören auch Deutschlands Topschwimmer zum Aufgebot.
- Anzeige -

Letzte Artikel