Mittwoch, 24. April 2024
Alles zum Thema:

Olympische Spiele

Bundestrainer Berkhahn hält WM 2024 für „sinnfrei“

Schon jetzt richten die deutschen Topschwimmerinnen und Topschwimmer ihren Trainingsfokus auf Olympia 2024. Dass vorher noch zwei Weltmeisterschaften anstehen, findet Bernd Berkhahn gar nicht gut.

Olympiapremiere in Paris | Männer dürfen beim Synchronschwimmen teilnehmen

Bei den Weltmeisterschaften sind männliche Synchronschwimmer seit 2015 mit von der Partie. Neun Jahre später soll in Paris die Olympiapremiere folgen.

Jacob Heidtmann beendet seine Karriere

"Time to say goodbye", so beginnt Jacob Heidtmann seinen Instagram-Post. Nach zwei Olympiateilnahmen, einem Europameistertitel und mit dem deutschen Rekord über 400 Meter Lagen verabschiedet der 27-Jährige sich vom Leistungssport.

Vor 50 Jahren forderte Lutz Stoklasa den großen Mark Spitz heraus

Lutz Stoklasa ist bei den Spielen 1972 in München gegen Superstar Mark Spitz geschwommen - der Mediziner arbeitet seit 40 Jahren auf Föhr und ist erst jetzt, mit 73 Jahren, in den Ruhestand gegangen.

Auch Marek Ulrich darf bei Olympia schwimmen

In einer Einzelfallentscheidung hat der DOSB mit Marek Ulrich einen weiteren Schwimmer für die Olympischen Spiele nominiert.

DOSB nominiert 30 Schwimmerinnen und Schwimmer für Tokio

54 deutsche Athleten wurden in einer ersten Runde für das deutsche Olympiateam nominiert, unter ihnen sind auch 30 Schwimmerinnen und Schwimmer.

Florida will einspringen – Australier wollen auf jeden Fall schwimmen

Noch klammert sich das IOC an die Spiele in Tokio. Woanders auf der Welt gibt es bereits Pläne für den Fall einer Absage.

Michael Phelps glaubt nicht an saubere Spiele

Niemand sei öfter auf Doping kontrolliert worden als er, sagt Michael Phelps. Der Rekordschwimmer geht nicht von sauberen Spielen in Tokio aus.

Pool und Open Water | 37 Schwimm-Entscheidungen bei Olympia 2024

Das Programm der Olympischen Spiele 2024 umfasst wie in Tokio 37 Schwimm-Entscheidungen. Etwas einschränken müssen sich die Freiwasserschwimmer.

Chinas Schwimmstar Sun Yang für acht Jahre gesperrt

Harte Strafe für den dreimaligen Schwimm-Olympiasieger Sun Yang. Der Internationale Sportgerichtshof Cas hat den 28-Jährigen heute für acht Jahre gesperrt. Yang hatte eine Dopingprobe mit dem Hammer zerstören lassen.
- Anzeige -

Letzte Artikel