Mittwoch, 24. April 2024

Chad le Clos trifft in Wuppertal auf deutsche WM-Aspiranten

Kevin Mackinnon / spomedis Chad le Clos zählt seit einem Jahrzehnt zu den schnellsten Schmetterlingsschwimmern der Welt.

Bei den deutschen Kurzbahnmeisterschaften in Wuppertal geht es von Donnerstag bis Sonntag eigentlich um schnelle Zeiten, nationale Titel und die Qualifikation für die WM Kurzbahn in Australien. Doch dieses Mal werden die Augen wohl ganz besonders auf einem Schwimmer liegen, der bei den Welttitelkämpfen in Melbourne (13. bis 18. Dezember) gar nicht für das deutsche Team schwimmen darf: Olympiasieger Chad le Clos. Der Südafrikaner gehört seit seinem Gold-Coup von London 2012, als er Michael Phelps im Zielsprint über 200 Meter Schmetterling niederringen konnte, zu den schillerndsten Athleten im Schwimmsport. Drei weitere Silbermedaillen gewann le Clos bei Olympia, dazu kommen zahlreiche Siege bei Weltmeisterschaften sowie im Weltcup.

Schnelle Zeiten erwartet

Inzwischen wird der Kurzbahn-Spezialist und ehemalige Weltrekordhalter über 100 und 200 Meter Schmetterling – Markenzeichen: die um die Hals baumelnde Schwimmbrille – von Dirk Lange in Frankfurt betreut und geht für die dortige SG an den Start. Auf diese Weise kann der 30-Jährige in Wuppertal auch als Südafrikaner deutscher Meister werden. Starten wird er über 50, 100 und 200 Meter Schmetterling sowie 50 und 200 Meter Freistil.

Ein Highlight könnten schon am Donnerstag die 200 Meter Schmetterling werden, wenn le Clos auf den Leipziger David Thomasberger und Ramon Klenz aus Neckarsulm trifft. Beide sind Kandidaten für einen Platz im deutschen WM-Team. Dazu zählen sicher auch Angelina Köhler, Lisa Höpink, Kathrin Demler, erOle Braunschweig, Lucas Matzerath und Henning Mühlleitner. Insgesamt haben 738 Schwimmerinnen und Schwimmer gemeldet. Die Magdeburger Sarah und Florian Wellbrock sowie Lukas Märtens sind nicht dabei.

Die DM Kurzbahn in der Wuppertaler Schwimmoper geht vom 17. bis 20. November. Beginn der Vorläufe ist jeweils ab 9 Uhr. Die Finals werden um 16:30 Uhr (Sonntag 14:30 Uhr) ausgetragen.

Peter Jacob
Peter Jacob
Mit sechs hieß es für den kleinen Peter schwimmen lernen - falls er mal ins Wasser fällt. Inzwischen ist er groß und schwimmt immer noch jede Woche. Mal mehr, mal weniger, meistens drinnen und manchmal draußen. Und immer mit viel Spaß und Leidenschaft.

Verwandte Artikel

- Anzeige -

Letzte Artikel