Matzerath bestätigt Olympianorm
Anna Elendt schwimmt in die Staffel

Über 100 Meter Brust verpasst Anna Elendt knapp die Norm, darf aber dennoch mit einem Start in der Lagenstaffel rechnen. Lucas Matzerath schwimmt erneut unter Olympianorm.

Nachdem sie bereits im Vorlauf am Morgen aufhorchen ließ, steigerte Anna Elendt sich im Finale über 100 Meter Brust noch einmal. In neuer Bestzeit von 1:07,17 Minuten setzte sie sich gegen die deutsche Rekordhalterin Jessica Steiger durch. Die Norm für einen Einzelstart in Tokio verpasste die Studentin zwar um 0,17 Sekunden, ihre Koffer packen darf sie dennoch. Da im Qualifikationszeitraum keine Frau schneller war als sie, kann sie mit einem Platz in der Staffel über 4 x 100 Meter Lagen der Frauen rechnen.

Matzerath bestätigt Norm

- Anzeige -

Lucas Matzerath bestätigte seine Leistung aus dem Vorlauf. In 59,42 Sekunden blieb er erneut unter der geforderten Zeit und steigerte sich sogar um 21 Hundertstel im Vergleich zum Morgen. Vor Matzerath schlug der deutsche Rekordhalter Fabian Schwingenschlögl in 59,30 Sekunden an. Auf den dritten Platz schwamm Marco Koch (1:00,28 Minuten).

Erhalte Updates direkt auf dieses Gerät – abonniere jetzt.

Das könnte dir auch gefallen

Hier kannst du diesen Beitrag kommentieren