Tempowechsel für Krauleinsteiger

Sie schwimmen noch nicht so lange Kraul, möchten aber trotzdem Tempo machen? Dann ist diese Einheit genau das Richtige für Sie. Alle anderen sehen diese Training als kurzes Schnelligkeitstraining.

| 9. Juli 2019 | TRAINING

Kurze Strecke, hohes Tempo: Heute geht es gut zur Sache.

Kurze Strecke, hohes Tempo: Heute geht es gut zur Sache.

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Halten Sie die Pausen möglichst exakt ein und schwimmen Sie nach jedem 800-Meter-Block mindestens 100 Meter locker. Danach starten Sie direkt mit dem nächsten Satz.

Einheit der Woche (3,3 km)

Distanz

Aufgabe

150 m

50 m bel. – 50 m Rücken – 50 m Brust

3 x 200 m

50 m Kraul locker + 50 m Kraul mittleres Tempo + 50 m Kraul schnell + 50 m Rückengleitschlag, Pause: 25 s

4 x 75 m

25 m Brust – 25 m Kraul – 25 m Rücken, Pause: 35 s

2 x 100 m

Kraul (75 m locker – 25 m schnell), Pause: 45 s

50 m

Rückengleitschlag

12 x 25 m

Kraul, Pause: 25 s, 3 Durchgänge:

  1. 2 x locker, 1 x mittleres Tempo, 1 x schnell
  1. 2 x locker, 1 x mittleres Tempo, 1 x schnell
  1. 2 x locker, 1 x mittleres Tempo, 1 x schnell

500 m

25 m Brust – 50 m Kraul – 75 m Rücken – 100 m Kraul – 100 m Brust – 75 m Kraul – 50 m Rücken – 25 m Kraul, Pausen: 25/30/40/50/50/40/30 s

150 m

ausschwimmen

Swipe me

SWIM-Coach Petra Wolfram führte unter anderem Steffen Deibler, Markus Deibler und Jacob Heidtmann zu Olympischen Spielen, internationalen Titeln und Weltrekorden. Beruflich ist sie im Bereich Training und Coaching tätig.