Ausdauer und Tempo im stetigen Wechsel

Lange, lockere Distanzen am Stück wechseln sich in dieser Einheit mit kurzen, schnellen Passagen ab. Ein tolles Training für alle die ihre Ausdauer entwickeln und schneller werden wollen.

| 16. Juli 2019 | TRAINING

So geht\'s richtig: Deutschlands bester Kraulsprinter Damien Wierling von unten.

So geht's richtig: Deutschlands bester Kraulsprinter Damien Wierling von unten.

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Diesmal wechseln sich Übungen zur allgemeinen Ausdauer mit zügigen Tempoaufgaben ab. Achten Sie jeweils auf eine konstante Geschwindigkeit im jeweiligen Belastungsbereich. Die Schwimmarten Kraul und Rücken können Sie beliebig tauschen.

Einheit der Woche (4,1 km)

Distanz

Aufgabe

300 m

100 m Kraul – 100 m Rücken – 100 m Kraul einschwimmen

8 x 50 m

GA1 und GA2 im Wechsel, Pause: 25 s

800 m

Kraul und Rücken mit Flossen, GA1

4 x 100 m

GA1 und GA2 im Wechsel, Pause: 40 s

800 m

100 m GSA und 100 m Beine im Wechsel, Schwimmarten wechseln, GA1

8 x 50 m

Steigerung pro 50 m von GA1 bis GA2, Pause: 25 s

800 m

300 m Kraul, GA1, und 100 m Rücken, GA2, ­im Wechsel

200 m

ausschwimmen

Swipe me

SWIM-Coach Petra Wolfram führte unter anderem Steffen Deibler, Markus Deibler und Jacob Heidtmann zu Olympischen Spielen, internationalen Titeln und Weltrekorden. Beruflich ist sie im Bereich Training und Coaching tätig.