Mittwoch, 24. April 2024
Alles zum Thema:

Themenspecial Training

Intervalltraining | Mit System gegen die Stagnation

Keine Trainingsform ist beim Schwimmen beliebter als das Intervalltraining. Das hat seinen guten Grund: Der Mix aus ständiger Be- und Entlastung verbessert sowohl die Grundlagenausdauer als auch die Wettkampfhärte.

Allgemein und speziell | Warum Ausdauer nicht gleich Ausdauer ist

Schwimmen ist ein Ausdauersport, das gilt sogar für Sprinter. Aber Ausdauer bedeutet nicht, lange Strecken ohne Pause zurückzulegen. Wir erklären den Unterschied zwischen allgemeiner und sportartspezifischer Ausdauer.

Dünne Luft | Hypoxietraining für Schwimmer

Bekommt der Körper nicht genug Sauerstoff, produziert er rote Blutkörperchen. Und je mehr du davon hast, desto ausdauernder bist du. Eigentlich naheliegend, sich als Sportler gezielt einem Sauerstoffmangel auszusetzen.

Masterstraining mit Sinn und Verstand

Masters brauchen anderes Training als jugendliche Schwimmer. Auf die Qualität kommt es an. Dann lassen sich auch die körperlichen Abbauprozesse deutlich verlangsamen.

7 Dinge, die beim Training Spaß machen

Ein bisschen Spaß muss sein ... Schwimmern wird oft gesagt, dass ihr Sport doch unfassbar langweilig sei, schließlich verbringt man die meiste Zeit mit dem Kopf im Wasser und folgt einer schwarzen Linie auf dem Boden. Das stimmt natürlich nicht.

Belastungsmodelle | Wie schnell soll ich schwimmen?

Wer sein schwimmerisches Niveau verbessern möchte, muss so einiges beachten. Neben Technik-, Kraft- und Stabitraining spielt dabei auch die richtige Belastungssteuerung eine große Rolle.

Polarisiertes Training und USRPT | Zwei Konzepte für effektives Schwimmtraining

Seit vielen Jahrzehnten bemühen sich Sport- und Trainingswissenschaftler darum, den optimalen Weg zur bestmöglichen Leistung zu finden. Zwei Konzepte, die für modernes Tempo- und Ausdauertraining stehen, stellen wir an dieser Stelle vor.

Do it yourself | So baust du selbst die perfekte Trainingseinheit

Wenn das Training alleine stattfindet, muss ein eigener Trainingsplan her. Wir verraten, was du dabei beachten solltest.

Zwei Schwimmerinnen, zwei Meinungen | Training im Team oder lieber allein?

Bist du im Wasser eher der Typ einsamer Cowboy oder Mannschaftssportler? Wenn es um Trainingsgruppen geht, scheiden sich die Geister. Unsere Redakteurinnen Anna Bruder und Jule Radeck haben jeweils ihre favorisierte Trainingsform – und halten ein Plädoyer, warum ihre Wahl die bessere ist.

Ein-, zwei- oder dreimal pro Woche | Wie viel Schwimmtraining sollte es sein?

Einmal ist keinmal und zweimal ist mehr als einmal. Wie oft wir ins Wasser springen, hängt davon ab, was wir beim Schwimmen erreichen wollen.