Mittwoch, 22. Mai 2024

Open Water | 20 Bestmarken aus dem Ärmelkanal

Der Ärmelkanal ist für viele Marathonschwimmer der Höhepunkt ihrer Schwimmkarriere und wird gern verglichen mit dem Mount Everest für die Bergsteiger. Wir haben 20 Bestleistungen aus dem Kanal der Kanäle zusammengetragen.

Chloë McCardel Die „Queen of the Channel“ Chloë McCardel schwamm in zwölf Jahren 44-mal durch den Ärmelkanal.

Seit Captain Matthew Webbs Pionierleistung im Ärmelkanal, hat sich in der Meerenge zwischen England und Frankreich schwimmerisch viel getan. Inzwischen sind etwa 3.000 Menschen erfolgreich durch den Ärmelkanal geschwommen und jedes Jahr kommen etwa 100 bis 150 weitere dazu. Während Webb am 24 und 25. August des Jahres 1875 noch im Bruststil unterwegs war, wird heute fast ausschließlich (aber nicht nur) Kraul geschwommen. Auch die Zeiten haben sich in fast 150 Jahren deutlich verbessert, wobei Gertrude Ederle 1926 für eine erste Sensation sorgte. Die US-Amerikanerin, die bereits mit zwölf Jahren Weltrekord schwamm und 1924 Olympiasiegerin wurde, schaffte die Strecke nicht nur als erste Frau der Geschichte. Sie verbesserte auch gleich den bis dahin bestehenden Rekord um fast zwei Stunden.

Den Rekord für die schnellste Querung des Ärmelkanals hält seit dem 8. September 2023 wieder ein Schwimmer aus Deutschland. Der Saarländer Andreas Waschburger verbesserte die Bestmarke um fast zehn Minuten auf 6:45:25 Stunden. Zum Vergleich: Die meisten Schwimmerinnen und Schwimmer benötigen für die 32 Kilometer mehr als doppelt so lang. Im Durchschnitt kraulen die Kanalschwimmer zwischen 14 und 15 Stunden durch das oft nur 16-18 Grad Celsius kalte Wasser.

Den Streckenrekord zu knacken, ist aber nur eine Möglichkeit, für eine neue Bestmarke im Ärmelkanal zu sorgen. Andere versuchen möglichst oft zwischen der englischen Küste und Frankreich hin- und herzuschwimmen oder sie bewältigen die Strecke im Delfin- oder Rückenstil. Die folgende Übersicht verschafft einen Überblick über die aktuellen Rekordleistungen im berühmtesten Schwimmrevier der Open-Water-Szene.

Rekorde im Ärmelkanal

Stand: 23. November 2023
RekordNameZeit / LeistungJahr
1. SchwimmerMatthew Webb (GBR)21:45 Stunden1875
1. SchwimmerinGertrude Ederle (USA)14:39 Stunden1926
Schnellster SchwimmerAndreas Waschburger (GER)6:45:25 Stunden2023
Schnellste SchwimmerinYvetta Hlaváčová (CZE)7:25:15 Stunden2006
Schnellstes DoubleSusie Maroney (AUS)17:14 Stunden1991
Schnellstes TriplePhilip Rush (NZL)28:21 Stunden1987
Schnellstes QuadrupleSarah Thomas (USA)54:10 Stunden2019
Queen of the ChannelChloë McCardel (AUS)44 Querungen2009-2021
King of the ChannelKevin Murphy (GBR)34 Querungen1968-2006
Querungen in einem JahrChloë McCardel (AUS)8 Querungen2016
Ältester SchwimmerOtto Thanning (RSA)73 Jahre (12:52 Std.)2014
Älteste SchwimmerinLinda Ashmore (GBR)71 Jahre (16:22 Std.)2018
Jüngster SchwimmerThomas Gregory (GBR)11 Jahre (11:54 Std.)1988
Jüngste SchwimmerinSamantha Druce (GBR)12 Jahre (15:27 Std.)1983
Frühestes SchwimmenHoward James (GBR)16. Mai (13:13 Std.)2016
Spätestes SchwimmenSteve Stievenart (FRA)11. November (16:47 Std.)2021
Schnellste mit DelfinJulie Bradshaw (GBR)14:18 Stunden2002
Schnellster mit RückenNicholas Haynes (USA)12:52 Stunden2020
Schnellster mit BrustFrederik Jacques (BEL)13:31 Stunden2005
Langsamste QuerungSophie Etheridge (GBR)29:04 Stunden2023

Quelle: Channel Swimming & Piloting Federation (CS&PF) und Channel Swimming Association (CSA)

Peter Jacob
Peter Jacob
Mit sechs hieß es für den kleinen Peter schwimmen lernen - falls er mal ins Wasser fällt. Inzwischen ist er groß und schwimmt immer noch jede Woche. Mal mehr, mal weniger, meistens drinnen und manchmal draußen. Und immer mit viel Spaß und Leidenschaft.

Verwandte Artikel

Neueste Artikel