Never ending Story | Sun Yang geht in Berufung

Der Fall Sun Yang geht in die nächste Runde. Offenbar hat der dreimalige Olympiasieger vor dem Schweizer Bundesgericht Berufung gegen seine achtjährige Sperre durch den CAS eingelegt.

Wer dachte, Sun Yang sei mit der langjährigen Sperre wegen Verstoßes gegen die Anti-Doping-Regularien endgültig weg vom Fenster, irrt. Wie der Sport-Informations-Dienst berichtet, hat der chinesische Schwimmstar offenbar Berufung gegen das Urteil des Internationalen Sportgerichtshofs CAS eingelegt. Das soll eine dem Fall nahestehende Person der Nachrichtenagentur AFP bestätigt haben. Demnach zieht der dreimalige Olympiasieger vor das Schweizer Bundesgericht, um sich gegen die achtjährige Sperre zu wehren, die wohl sein Karriereende bedeuten würde. Der 28-jährige Sun Yang war in dem CAS-Prozess Ende Februar, in dem es um die Zerstörung einer Blutprobe im September 2018 ging, als Wiederholungstäter verurteilt worden.

Laut SID hatte Sun Yangs Anwalt Zhang Qihuai bereits einen Tag nach dem Urteil einen Einspruch angekündigt und diesen mit zahlreichen Fehlern während des CAS-Prozesses begründet. Zitat: “Der 28. Februar war ein dunkler Tag, an dem das Böse über Gerechtigkeit und Macht über die offensichtliche Wahrheit siegten. Der CAS hat auf Vorverurteilungen gehört, war auf einem Auge blind für Regeln und Verfahren und auf dem anderen für Fakten und Beweise und hat Lügen und Falschaussagen akzeptiert.”

- Anzeige -

Erst vor knapp zwei Wochen hatte es Spekulationen um Sun Yang gegeben, nachdem sein Name auf einer Liste mit Athleten aufgetaucht war, die von April bis Juni zu einem gemeinsamen Trainingslager eingeladen werden sollten. Als verurteilter Dopingsünder darf der Schwimmer während seiner Sperre eigentlich nicht an offiziellen Trainingsmaßnahmen teilnehmen. Kurz nach dem Bericht des “Swimming World Magazine” veröffentlichte der chinesische Verband eine korrigierte Liste, auf der Sun Yangs Name fehlte.

Erhalte Updates direkt auf dieses Gerät – abonniere jetzt.

Das könnte dir auch gefallen

Hier kannst du diesen Beitrag kommentieren