Deutschlands älteste Schwimmlehrerin
Helga Wendt erhält Nivea-Preis für Lebensretter

Für ihr Engagement in der Schwimmausbildung hat Helga Wendt den Nivea-Preis für Lebensretter erhalten. Die 86-Jährige ist vermutlich Deutschlands älteste Schwimmlehrerin.

Stefan Haase | Hummelwerk Helga Wendt ist wahrscheinlich die älteste Schwimmlehrerin Deutschlands.

Mit 86 Jahren denkt Helga Wendt noch nicht ans Aufhören. Die Rendsburgerin steht fast täglich am Beckenrand. Seit mehr als 30 Jahren. Für dieses Engagement wurde die wahrscheinlich älteste Schwimmtrainerin Deutschlands nun von der DLRG mit dem Nivea-Preis für Lebensretter in der Kategorie “Seepferdchen für alle” ausgezeichnet. “Das Unterrichten ist meine Medizin”, erklärt Wendt in der DLRG-Mitteilung. “Ich fang doch jetzt nicht an zu stricken und nur noch Staub zu saugen. Da wird man doch bekloppt.” Die gelernte Kinderkrankenschwester kam über Umwege zum Schwimmen. Als Trainerin arbeitete sie zunächst mit Turngruppen, ehe sie gefragt wurde, ob sie auch Schwimmunterricht geben könne. Später machte sie einen Trainerschein.

- Anzeige -

Auszeichnung für Engagement

Der Nivea-Preis für Lebensretter wird jährlich verliehen. Ziel sei es, das Engagement von Menschen zu würdigen, die sich für die Sicherheit im und am Wasser starkmachen, heißt es bei der DLRG. “Ich weiß, wie wichtig es ist, schwimmen zu lernen, und bin dankbar, dass es so engagierte Schwimmlehrerinnen und Schwimmlehrer wie Helga gibt”, sagte Laudator Alan Wali. Der 26-Jährige kam 2015 als Flüchtling aus Syrien nach Deutschland, lernte schwimmen und unterrichtet heute selbst Schwimmanfänger.

Die Preise in der Kategorie “Lebensrettung” gingen an die elfjährige Sophie Schwierske, die einen vierjährigen Jungen aus dem Fühlinger See rettete, sowie an sieben Rettungsschwimmer der DLRG Ortsgruppe Rheinböllen. Sie brachten während der Flutkatastrophe im Juli in Ahrweiler 25 Personen von Dächern und Bäumen in Sicherheit.

Erhalte Updates direkt auf dieses Gerät – abonniere jetzt.

Das könnte dir auch gefallen

Hier kannst du diesen Beitrag kommentieren