Junge Wilde und alte Hasen
DSV nominiert 22-köpfiges Team zur EM

13 Frauen und neun Männer schickt der Deutsche Schwimm-Verband zu den Europameisterschaften nach Budapest. Neben einigen Routiniers sind auch viele Nachwuchstalente dabei.

Viele junge Sportlerinnen und Sportler, aber auch einige Routiniers hat der Deutsche Schwimm-Verband für die Europameisterschaften nominiert. Vom 17. bis zum 23. Mai kämpft die europäische Schwimmelite in Budapest um kontinentale Titel, für viele Nationen ist die EM außerdem die letzte Möglichkeit, sich für die Olympischen Spiele in Tokio zu qualifizieren.

Nachdem die Olympiaqualifikation für das deutsche Team seit dem 18. April beendet ist, geht es in Budapest vor allem darum, Erfahrung zu sammeln. Mit Marco Koch und Lucas Matzerath sind nur zwei Olympiastarter im EM-Beckenteam, die die Titelkämpfe für einen Formtest nutzen wollen. Florian Wellbrock und Sarah Köhler sowie die ebenfalls für Tokio qualifizierten Leonie Beck, Finnia Wunram und Rob Muffels sind bei den Freiwasserrennen dabei. Diese finden zwischen dem 12. und 16. Mai im Lupa-See nördlich von Budapest statt. Wellbrock hatte bei den letzten Europameisterschaften vor drei Jahren in Glasgow Becken-Gold über 1.500 Meter Freistil geholt, Köhler war über dieselbe Strecke Zweite geworden.

- Anzeige -

Für zehn Poolschwimmer wird die EM das erste internationale Großereignis, etwa für Zoe Vogelmann und Kim Herkle. Beide haben in den vergangenen Wochen an den Olympianormen gekratzt und deutsche Altersklassenrekorde aufgestellt. “Es ist wichtig, dass unsere jungen Leute mit Blick auf die übernächsten Olympischen Spiele 2024 in Paris diese internationale Erfahrung sammeln. Die Europameisterschaften sind dafür eine ausgezeichnete Gelegenheit”, sagt Bundestrainer Hannes Vitense beim DSV. Um Titel und Medaillen soll es in Budapest aber nicht gehen. “Mit dieser doch jungen Mannschaft kann es uns jetzt aber gelingen, den nächsten Schritt zu machen und bei der EM in die Semifinals vorzudringen und sogar das eine oder andere Finale zu erreichen.”

EM-Team 2021

Frauen Männer 
Name Verein Name Verein
Kathrin DemlerSG EssenMelvin ImouduPotsdamer SV
Jessica FelsnerSC Aqua KölnBjörn KammannAMTV-FTV Hamburg
Bente FischerNeckarsulmer SportunionRamon KlenzSG Neukölln
Reva FoosSG FrankfurtMarco KochSG Frankfurt
Giulia GoerigkSG Region KarlsruheLucas MatzerathSG Frankfurt
Kim HerkleSC CannstattMax PilgerSG Essen
Angelina KöhlerHannoverscher SV von 1896Joscha SalchowSV Nikar Heidelberg
Nadine LaemmlerNeckarsulmer SportunionDanny SchmidtSG Frankfurt
Jenny MensingSC Wiesbaden 1911Marek UlrichSSG Leipzig
Julia MrozinskiSGS Hamburg
Sonnele ÖztürkWasserfreunde Spandau 04
Jessica SteigerVfL Gladbeck 1921
Zoe VogelmannSV Nikar Heidelberg

Erhalte Updates direkt auf dieses Gerät – abonniere jetzt.

Das könnte dir auch gefallen

Hier kannst du diesen Beitrag kommentieren