Anklage in sieben Punkten | Olympiasieger Klete Keller droht lange Haftstrafe

Klete Keller gewann bei den Olympischen Spielen fünf Medaillen, davon zwei in Gold. Anfang des Jahres beteiligte er sich in Washington am Sturm auf das US-Kapitol. Dafür droht ihm eine lange Haftstrafe.

Für seine Beteiligung am Sturm auf das US-Kapitol in Washington droht Ex-Schwimmprofi Klete Keller eine lange Haftstrafe. Bis zu 30 Jahre könnten es laut Medienberichten werden, sollte der 38-Jährige in allen Anklagepunkten schuldig gesprochen werden. Keller, 2004 und 2008 Olympiasieger über 4 x 200 Meter Freistil, war auf Videoaufnahmen vor und aus dem Kapitol erkannt worden. Ob er sich persönlich an Gewalttaten beteiligte, war auf den Aufnahmen nicht zu erkennen. Fünf Menschen verloren bei dem Vorfall ihr Leben.

Keller, den Bekannte als Erzkonservativ und bekennenden Trump-Anhänger beschreiben, ragte am 6. Januar aufgrund seiner Größe aus der Menge heraus, sein Gesicht war relativ gut zu erkennen, da er keinen Mund-Nasen-Schutz trug. Außerdem trug er eine Jacke des US-Olympiateams. Mehrere ehemalige Teamkollegen sowie Trainer identifizierten den dreimaligen Olympiateilnehmer, der seine Beteiligung in privaten Gesprächen später zugab. Ein öffentliches Statement gibt es von ihm bisher nicht. Seine Social-Media-Accounts sollen gelöscht worden sein.

- Anzeige -

Anklage in sieben Punkten

Bereits wenige Tage nach den Geschehnissen in der US-Hauptstadt war Keller in drei Punkten angeklagt worden, eine Grand Jury sah nun vier weitere mögliche Straftaten. Unter anderem werden ihm „bewusstes und rechtswidriges Eindringen“, „Ruhestörung zur Unterbrechung einer Kongress-Sitzung“, „Eingriff in Regierungsangelegenheiten“ sowie „Behinderung von Vollzugsbehörden beim Widerstand gegen die Staatsgewalt“ vorgeworfen. Laut “Washington Post” könnten sich die Strafen auf 30 Jahre summieren.

Klete Keller nahm 2000, 2004 und 2008 an den Olympischen Spielen teil. Nach Silber über 4 x 200 Meter Freistil und Bronze über 400 Meter Freistil in Sydney holte er in Athen und Peking an der Seite von Michael Phelps und Ryan Lochte jeweils Gold mit der 4×200-Meter-Freiststilstaffel. Eine fünfte Medaille gewann Keller 2004 als Dritter über 400 Meter Freistil.

Erhalte Updates direkt auf dieses Gerät – abonniere jetzt.

Das könnte dir auch gefallen
1 Kommentar
  1. Jun87

    30 Jahre Haft, die nie kommen werden, wären absolut lächerlich.

Hier kannst du diesen Beitrag kommentieren