Samstag, 25. Mai 2024

Frauenquartett schwimmt ins Finale

Frank Wechsel Leonie Kullmann, Isabel Gose, Marie Pietruschka und Annika Bruhn (v.l.) schwimmen über 4 x 200 Meter Freistil ins Finale.

Nach den Männern haben auch die deutschen Frauen das Finale über 4 x 200 Meter Freistil erreicht. Das Quartett mit Isabel Gose, Leonie Kullmann, Marie Pietruschka und Annika Bruhn blieb im Vorlauf ungefähr drei Sekunden über ihrer rechnerischen Bestleistung, 7:52,06 Minuten reichten aber, um das Finale als Sechste zu erreichen. Schnellstes Team der Vorläufe waren die Frauen aus Australien (7:44,61 Minuten), die ohne 200-Meter-Freistil Olympiasiegerin Ariarne Titmus und Madison Wilson (Platz acht im 200-Meter-Freistil-Finale) antraten und im Finale Luft nach oben haben.

Startschwimmerin Gose übergab nach 1:57,29 Minuten auf dem ersten Platz liegend an Leonie Kullmann (1:59,00 Minuten). Die Neuköllnerin blieb lange in Schlagdistanz zu den Konkurrentinnen aus China, auf den letzten 50 Metern brach sie aber ein. Marie Pietruschka (1:58,73 Minuten) und Annika Bruhn (1:57,04 Minuten) kämpften sich zum Abschluss noch an die Chinesinnen heran, konnten das Team allerdings nicht mehr einholen. Das Finale findet am frühen Donnerstagmorgen deutscher Zeit statt.

Jule Radeck
Jule Radeck
Jule Radeck studierte Sportwissenschaften, bevor sie als Volontärin nach Hamburg zog. In ihrer Freizeit findet man sie oft im Schwimmbecken, manchmal auf dem Fahrrad und selten beim Laufen.

Verwandte Artikel

Neueste Artikel