Wettkampfanzug:
Arena präsentiert Carbon Air 2

Arena verpasst seinem Rennanzüge Carbon Air ein Upgrade: Der aus einem Stück gefertigte Carbon Air 2 soll mehr Bewegungsfreiheit bei weniger Gewicht bieten.

Drei Wettkampfanzüge bietet Arena in seiner Carbon-Reihe: die beiden Topmodelle “Carbon Ultra” und “Carbon Flex” (lesen Sie hier einen Test) sowie den etwas günstigeren “Carbon Air”. Letzteren hat der italienische Schwimmausrüster jetzt generalüberholt.

Während die “Carbon-Air-2”-Anzüge für Frauen laut Arena mit weniger Kompression auf der Brust das Atmen erleichtern, soll die Jammer weniger Druck auf die Hüfte ausüben und so die Flexibilität verbessern. Beide Modelle sind leichter und nehmen weniger Wasser auf als ihre Vorgänger. Dies soll helfen, den Wasserwiderstand zu verringern und das Gleitgefühl beim Schwimmen verbessern.

Carbon Air 2
Arena Die Carbon-Air-2-Jammer kostet 200 Euro.

One-Piece-Konstruktion

Gefertigt wird der Carbon Air 2 aus einem Stück. Arena verspricht durch diese Konstruktion eine Erhöhung des Tragekomforts und ein leichteres Anziehen. Gleichzeitig sollen aber Bewegungseinschränkungen vermieden werden. Das Material ist dasselbe wie beim bisherigen Carbon Air. Für die Kompression werden horizontale Fäden aus Carbon In die Suits eingewebt. Diese sollen auch die Stabilität im Wasser verbessern.

Laut Arena wurde der Carbon Air 2 mit Blick auf Wettkampfschwimmer in der Altersgruppe 15 bis 25 Jahre entwickelt. Er wird zunächst in den Farben Black und Electric Blue erhältlich sein, im März soll Psycho-Lime folgen. Der Preis beträgt wie beim Vorgängermodell 320 Euro. Die Jammer wird auf der Arena-Website für 200 Euro angeboten.

Weiterführende Links Wettkampfanzüge im Praxistest Mehr Infos zum Carbon Air 2 auf der Arena-Website

Erhalte Updates direkt auf dieses Gerät – abonniere jetzt.

Das könnte dir auch gefallen

Kommentar verfassen