Sonntag, 3. März 2024
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Skellefteå | Schwedens Eisschwimm-Wintermärchen

Einmal im Jahr putzt sich das kleine schwedische Örtchen Skellefteå für die Eisschwimmer heraus. Dann wird der zugefrorene Fluss zum Wettkampfbecken und die nächste Brücke zur Zuschauertribüne. Aus ganz Europa reisen Sportlerinnen und Sportler an.

Fotos: Olaf Schneider

Ein Pool im Fluss

35.000 Einwohner hat Skellefteå, das im Norden Schwedens ganz dicht an der Ostsee liegt. Hier haben sich Eisschwimm-Enthusiasten gefunden, die jedes Jahr im Fluss Skellefteälven ein internationales Meeting für Extremschwimmerinnen und Extremschwimmer ausrichten. Mit Baggern, Schaufeln und Kettensägen bereitet das Orga-Team den 25-Meter-Pool auf. Eine Sauna neben dem Becken darf natürlich nicht fehlen. So entsteht mitten auf dem Fluss ein Wintertraum für alle Liebhaber der eiskalten Schwimm-Wettbewerbe. Und das bereits zum zwölften Mal.

Dieses Jahr findet das in der Eisschwimm-Community weit über die Grenzen Schwedens hinaus bekannte Event am 10. und 11. Februar statt und trägt den Titel “Offene Skandinavische Meisterschaften”. Der Wettbewerb ist sogar Teil des Eisschwimm-Weltcups der International Winter Swimming Association, wodurch mehr Teilnehmer als üblich erwartet werden. Der Austragungsort wurde deshalb den Fluss runter weiter Richtung Ostseeküste verschoben.

Bei aktuellen Temperaturen Mitte Januar um und bei -20 Grad Celsius dürfen sich die rund 400 Athletinnen und Athleten aus 20 Ländern auf perfekte Eisschwimmbedingungen und Wassertemperaturen zwischen 0,1 und 0,5 Grad freuen. Gut möglich, dass der Wettkampfpool jeden Morgen von frischem Eis befreit werden muss, damit die Rennen überhaupt starten können. Auf dem Programm stehen Distanzen von 25 bis 200 Meter sowie Staffeln über 4 x 25 Meter. Über die ganz kurzen Strecken nehmen häufig Einsteiger teil, gern mit besonders kreativen und bunten Kopfbedeckungen, und manchmal geht auch der eine oder andere Zuschauer spontan ins Wasser.

Mehr Informationen zum Eisschwimmen in Skellefteå gibt es auf der Veranstaltungs-Website.

Peter Jacob
Peter Jacob
Mit sechs hieß es für den kleinen Peter schwimmen lernen - falls er mal ins Wasser fällt. Inzwischen ist er groß und schwimmt immer noch jede Woche. Mal mehr, mal weniger, meistens drinnen und manchmal draußen. Und immer mit viel Spaß und Leidenschaft.

Verwandte Artikel

- Anzeige -

Letzte Artikel