Sonntag, 3. März 2024
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Madeira | DSV-Masters gewinnen 165 EM-Medaillen

Zur in Teilen zweifelhaften Organisation der ersten Kurzbahn-EM der Masters wurde viel gesagt, dem Erfolg der deutschen Schwimmerinnen und Schwimmer tat das keinen Abbruch. Viele fliegen mit Medaillen im Gepäck nach Hause.

72-mal Gold, 48-mal Silber und 45-mal Bronze: So lautet die Medaillenbilanz der deutschen Masters bei der ersten Kurzbahneuropameisterschaft auf der portugiesischen Insel Madeira. Die Veranstaltung mit rund 900 Altersklassenschwimmerinnen und Altersklassenschwimmern aus ganz Europa ist am Wochenende in Funchal zu Ende gegangen. Zuvor konnten am vorletzten EM-Tag die beiden Freiwasserwettbewerbe über 1,5 und 3 Kilometer doch noch nachgeholt werden.

Gemessen an der Medaillenausbeute überragt im deutschen Team die Berlinerin Andrea Kutz. In ihrer Altersklasse 50 gewann Kutz stolze sieben Goldmedaillen. Durch zwei weitere Siege und einmal Bronze mit den Staffeln des Berliner TSC kommt die vielseitige Schwimmerin sogar auf zehn Medaillen. Unter den deutschen Männern war Lars Kalenka am erfolgreichsten. Der Heidelberger gewann sechs Medaillen, fünf davon in Gold. Insgesamt konnten sich 63 deutsche Schwimmerinnen und Schwimmer über Edelmetall freuen.

Acht Weltrekorde

Mit Madeira ist der Auftakt gemacht, ob es eine Fortsetzung der EM Kurzbahn für Masters geben wird, ist bisher nicht bekannt. Die Mastersszene jedenfalls scheint sich grundsätzlich über ein weiteres Kontinentalevent neben den Europameisterschaften auf der 50-Meter-Bahn, die alle zwei Jahre stattfinden, zu freuen. Trotz der sehr kurzfristigen Bekanntgabe der Veranstaltung und der gewöhnungsbedürftigen Anmeldeformalitäten, wollten fast 900 Athletinnen und Athleten aus 34 Ländern dabei sein. Laut Angaben des Veranstalters wurden in sieben Tagen acht Masters-Weltrekorde aufgestellt.

Deutsche EM-Medaillen

Open Water & Becken (ohne Staffeln)
NameAKGoldSilberBronzeGesamt
Andrea Kutz (Berliner TSC)5077
Anne Christel Kreisel (SG Neuss)8055
Claudia Thielemann (SG Wuppertal)5555
Helga Reich (Wiking Herne)8555
Lars Kalenka (Nikar Heidelberg)50516
Alisa Fatum (SSV Leutzsch)2544
Kevin Geiselhart (SG Siegen)3033
Viola Friedrichs (Jahn Wolfsburg)6033
Carla Beckmann (Wfr. Bielefeld)30314
Eileen Nuyen (Aqua Köln)25314
Frank Hesbacher (TU Dresden)75314
Ulrika Urbaniak (TG Schötmar)7022
Frank Stüwe (Berliner TSC)55213
Dietrich Schwandt (Poseidon Hamburg)752316
Bernd Fischer (SSF Bonn)65224
Sabine Steinke (SV Cannstatt)60224
Susan Przywara (SCW Eschborn)40224
Elisabeth Gabriel (SG Bayer)65213
Frank Kiessler (Rotation Halle)6511
Jana Gareis (Post SV Leipzig)3511
Helmut Hertelendy (SV Hof)70134
Gabriele Brkowski (SV Hagen)60134
Ina Ziegler (Berliner TSC)55123
Maren Piskora (Neptun Germering)85123
Leonie Mathe (Delphin Ingolstadt)25112
Claudius Dietz (Wsf. Bielefeld)251124
Bastian Schorr (SG Bamberg)301113
Olga Krysiak (SG Ruhr)3022
Wolfgang Best (SG Bohmetal)7022
Martina Junger (SV Cannstatt)30213
Ralph Schallon (SG Wuppertal)65213
Undine Botz (SV Hagen)55213
Bernd Matthes (AMTV-FTV Hamburg)7011
Dietmar Langer (SC Altwarmbüchen)7011
Franziska Baasch (Ratzeburger SV)3511
Jens Poppe (Neptun Freiburg)4011
Herbert Kissenkötter (SGS Münster)70123
Michael Dieckmann (SG Wuppertal)55123
Heiko Krumbek (Berliner TSC)55112
Jennifer Vatter (SC Holzland)25112
Natalie Moschner (SSV Ulm)30112
Olivia Schulze (Uni Rostock)25112
Susanne Schumann (SCW Eschborn)25112
Syliva Glomb (Berliner TSC)60112
Thomas Ehrhardt (Poseidon Aschaffenburg)4544
Martina Weckert (VfL Waiblingen)5022
Michael Ritter (SG Bernburg/Nienburg)3022
André Schulz (Aqua Berlin)5511
Anja Miebach (WSV Schermbeck)5511
Anne Gurgens (Aqua Berlin)5011
Antje Thoms (Berliner TSC)6011
Axel Werkhausen (SSF Bonn)5011
Hannah Kienzle (SV Cannstatt)2511
Karin Kleemeyer-Willburger (SU Annen)6011
Katja Meinecke-Hofermann (MTV Gifhorn)5511
Kirsten Brunckhorst (Waspo Heringen)4011
Manfred Kopmeier (Lehrter SV)7511
Mircea Simionica (SCW Eschborn)3011
Miryam Ribbe (Berliner TSC)4511
Nadia Nobis (TPSK 1925)3511
Rainer Fritsche (Berliner TSC)6511
Simon Stengle (TSV Friedberg)2511
Susanne Fischer (SV Hagen)5511
Peter Jacob
Peter Jacob
Mit sechs hieß es für den kleinen Peter schwimmen lernen - falls er mal ins Wasser fällt. Inzwischen ist er groß und schwimmt immer noch jede Woche. Mal mehr, mal weniger, meistens drinnen und manchmal draußen. Und immer mit viel Spaß und Leidenschaft.

Verwandte Artikel

2 Kommentare

  1. Man könnte auch noch erwähnen, dass es leider keine Siegerehrungen gab. Warum, erschliesst sich nicht, Zeit wäre genug gewesen. Die Medaillen mussten ganz unspektakulär an einem Tisch abgeholt werden und das war’s. Ich finde das ziemlich lieblos, dieser Moment der Aufmerksamkeit auf dem Siegertreppchen ist doch ein verdienter Lohn.

- Anzeige -

Letzte Artikel