Samstag, 25. Mai 2024

Koch, Foos, Mrozinski und Demler schwimmen ins EM-Halbfinale

Am dritten Tag der Europameisterschaften in Budapest qualifizierten sich vier deutsche Athleten für die Halbfinals über die 200-Meter-Strecken, die am Abend in der Duna-Arena stattfinden werden.

Über 200 Meter Freistil ist die deutsche Mannschaft mit zwei Schwimmerinnen im Halbfinale vertreten. Reva Foos schwamm in 2:00,44 Minuten auf Platz 16. Etwas schneller war die Hamburgerin Julia Mrozinski in 2:00,30 Minuten als 15. Damit sicherten sich Foos und Mrozinski gerade so die Tickets für die nächste Runde. Nachwuchstalent Zoe Vogelmann belegte auf ihrer Nebenstrecke bei ihrer ersten EM in 2:03,33 Minuten den 49. Platz.

Koch mit Luft nach oben

Ex-Weltmeister Marco Koch will die Europameisterschaften nutzen, um sich auf seinen Start bei den Olympischen Spielen im Sommer vorzubereiten. Über seine Paradestrecke 200 Meter Brust schwamm der Frankfurter in 2:10,40 Minuten als Elfter ins Halbfinale, für das Finale muss er sich aber noch etwas strecken. Schnellster Schwimmer des Morgens war der Niederländer Arno Kamminga, der die Wand nach 2:07,39 Minuten berührte. Mit dieser Zeit hätte er bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio die Goldmedaille gewonnen. Max Pilger verpasste den Einzug ins Halbfinale um 48 Hundertstel, mit seiner Zeit von 2:12,71 Sekunden belegte der Essener den 21. Platz.

Über 200 Meter Schmetterling schaffte mit Kathrin Demler (2:10,84 Minuten) als Elfte eine weitere deutsche Schwimmerin den Sprung in die nächste Runde. Marek Ulrich verpasste dagegen das Halbfinale über 100 Meter Rücken. In 54,58 Sekunden wurde der Leipziger 21., Björn Kammann aus Hamburg schwamm über diese Strecke in 55,63 Sekunden auf Rang 37. Kliment Kolesnikov, Weltrekordhalter über die halbe Distanz, brachte die schnellste Zeit der Vorläufe ins Wasser. In 52,32 Sekunden näherte er sich dem Europarekord bis auf 21 Hundertstel.

Jule Radeck
Jule Radeck
Jule Radeck studierte Sportwissenschaften, bevor sie als Volontärin nach Hamburg zog. In ihrer Freizeit findet man sie oft im Schwimmbecken, manchmal auf dem Fahrrad und selten beim Laufen.

Verwandte Artikel

Neueste Artikel