Mittwoch, 24. April 2024

400 Meter Freistil | 16-jährige Summer McIntosh schwimmt Weltrekord

Nach 3:56,08 Minuten stoppte die Uhr. Bei den kanadischen Trials schwamm Summer McIntosh über 400 Meter Freistil zu einem neuen Weltrekord.

ISL

Bei den kanadischen Trials setzte Summer McIntosh ein Ausrufezeichen. In 3:56,08 Minuten schwamm die 16-Jährige über 400 Meter Freistil zu einem neuen Weltrekord. Die alte Bestmarke aus dem Mai 2022, gehalten von der Australierin Ariarne Titmus, lag bei 3:56,40 Minuten. Schon auf der ersten Rennhälfte legte McIntosh ein hohes Tempo an den Tag, bei der 200-Meter-Wende zeigte die Uhr 1:55,91 Minuten. Damit war die Kanadierin auf der ersten Rennhälfte mehr als eine Sekunde schneller geschwommen als Titmus bei ihrem Weltrekord.

Starke erste Hälfte legt den Grundstein zum Weltrekord

Auf den zweiten 200 Metern wurde McIntosh zwar etwas langsamer als die Australierin im vergangenen Jahr, 2:00,17 Minuten reichten nach dem mutigen Anfang jedoch aus, um die Weltrekordzeit zu unterbieten. Gleichzeitig verbesserte McIntosh mit ihrer Zeit die globale Juniorinnen-Bestmarke, die bisher US-Langstrecken-Ass Katie Ledecky gehalten hatte. Schon in den vergangenen Jahren ließ McIntosh aufhorchen, bei den Weltmeisterschaften 2022 sicherte sie sich die Goldmedaille über 200 und 400 Meter Lagen, über 400 Meter Freistil schwamm sie hinter Ledecky auf den zweiten Platz, Titmus war nicht am Start.

Vier Frauen unter vier Minuten

Bei den kommenden Weltmeisterschaften im Juli dürfen sich Schwimmfans vermutlich auf einen spannenden Dreikampf über 400 Meter Freistil freuen. Neben McIntosh, Titmus und Ledecky ist es bisher erst einer weiteren Frau gelungen, die Strecke schneller als vier Minuten zu bewältigen. Die Italienerin Federica Pellegrini unterbot diese Marke bei den Weltmeisterschaften 2009 als Erste, mittlerweile hat sie ihre Karriere jedoch beendet. Die Bestzeiten der anderen drei Schwimmerinnen liegen weniger als 0,4 Sekunden auseinander. Ein direktes Aufeinandertreffen dürfte da durchaus Spannung bieten.

Die schnellsten Frauen über 400 Meter Freistil

Summer McIntosh (CAN)Ariarne Titmus (AUS)Katie Ledecky (USA)
100 m56,4657,1357,05
200 m1:55,911:56,991:57,11
300 m2:55,842:57,372:57,62
400 m 3:56,08 (2:00,17)3:56,40 (1:59,41)3:56,46 (1:59,35)
In Klammern steht jeweils die Split-Zeit für die zweite Rennhälfte.
Jule Radeck
Jule Radeck
Jule Radeck studierte Sportwissenschaften, bevor sie als Volontärin nach Hamburg zog. In ihrer Freizeit findet man sie oft im Schwimmbecken, manchmal auf dem Fahrrad und selten beim Laufen.

Verwandte Artikel

- Anzeige -

Letzte Artikel