2:18,95 Minuten über 200 Meter Brust
Gold und Weltrekord für Tatjana Schoenmaker

Nach der Silbermedaille über 100 Meter Brust sichert sich Tatjana Schoenmaker in Weltrekordzeit Gold über 200 Meter Brust.

Frank Wechsel Freude über den Weltrekord bei Tatjana Schoenmaker

Nachdem Tatjana Schoenmaker den Weltrekord über 200 Meter Brust im Vorlauf um nur fünf Hundertstel verpasste und auch im Halbfinale nicht weit von der Bestmarke entfernt war, war eigentlich fast zu erwarten, dass die Zeit im Finale fallen würde. Und Schoenmaker lieferte. In 2:18,95 Minuten verbesserte die Südafrikanerin die Zeit, die die Dänin Rikke Möller Pedersen bei den Weltmeisterschaften 2013 in Barcelona aufgestellt hatte, um 16 Hundertstel und ließ die Zweitplatzierte Lilly King (2:19,92 Minuten) fast eine Sekunde hinter sich zurück. Bronze ging ebenfalls in die USA, Kings Teamkollegin Annie Lazor schlug nach 2:20,84 Minuten als Dritte an.

- Anzeige -

Nach dem Start war es zunächst King, die das Rennen in die Hand nahm und nach 100 Metern 0,8 Sekunden unter dem Weltrekordsplit wendete. Auf der zweiten Rennhälfte griff Schoenmaker an, schwamm den dritten 50er 68 Hundertstel schneller als die Amerikanerin. Mit der schnelleren letzten Bahn (Schonemaker 36,47 Sekunden, King 37,35 Sekunden) schob die Südafrikanerin sich weiter nach vorn zur Goldmedaille.

200 Meter Brust, Frauen

30. Juli 2021
Tokyo Aquatics Centre
PlatzNameZeit
1Tatjana Schoenmaker (Südafrika)2:18,95 (WR)
2Lilly King (USA)2:19,92
3Annie Lazor (USA)2:20,84
4Evgeniia Chikunova (ROC)2:20,88
5Kaylene Corbett (Südafrika)2:22,06
6Molly Renshaw (Großbritannien)2:22,65
7Abbie Wood (Großbritannien)2:23,72
8Fanny Lecluyse (Belgien)2:24,57

Erhalte Updates direkt auf dieses Gerät – abonniere jetzt.

Das könnte dir auch gefallen

Hier kannst du diesen Beitrag kommentieren