Montag, 22. April 2024

Von Captain Webb bis McCardel und Waschburger | Rekorde im Ärmelkanal

Der Ärmelkanal gilt als Mount Everest des Freiwasserschwimmens. Mehr als 3.000-Mal wurde die 32 Kilometer breite Meerenge zwischen England und Frankreich bisher durchschwommen. Dies sind die Rekorde.

Chloë McCardel Die „Queen of the Channel“ Chloë McCardel schwamm 44-mal durch den Ärmelkanal.

Im Jahr 1875 durchschwamm Captain Matthew Webb als erster Mensch ohne Hilfsmittel den Ärmelkanal. Die sportliche Pionierleistung des damals 27-jährigen Engländers, der seinen Beruf als Seefahrer aufgab, um sich zwei Jahre lang nur auf das Schwimmabenteuer vorzubereiten, gilt als Beginn des modernen Freiwasserschwimmens. Webb setzte bis heutige gültige Standards, etwa das Tragen einfacher Schwimmkleidung, den Verzicht von Auftriebs- und Vortriebs-fördernden Hilfsmitteln, oder das Verbot, ein Begleitboot auch nur zu berühren. Am 8. September verbesserte der Saarländer Andreas Waschburger den Rekord für die schnellste Querung um rund zehn Minuten auf 6:45:25 Stunden. Offiziell ratifiziert ist die neue Bestmarke bisher nicht.

Diesen Sommer übersprang die Zahl der erfolgreichen Querungen die Marke von 3.000. Laut Statistik sind bisher exakt 3.115 Querungen bekannt, davon 2.022 von Männern und 1.093 von Frauen. Zum Vergleich: Auf dem Gipfel des Mount Everest, dem höchsten Gipfel der Welt, standen bereits mehr als 10.000 Menschen.

Die folgende Tabelle zeigt die aktuellen Rekorde im Ärmelkanal. Als Quelle wurden die Statistiken der Channel Swimming Association (CSA) und der Channel Swimming & Piloting Federation verwendet. Die beiden Organisation sind für die Schwimmversuche im Kanal, die Dokumentation und die Ratifizierung verantwortlich.

Rekorde im Ärmelkanal

KategorieNameRekordJahr
Schnellster MannAndreas Waschburger6:45 Stunden2023
Schnellste FrauYvetta Hlaváčová (Tschechien)7:25 Stunden2006
Schnellste DeutscheNathalie Pohl11:10 Stunden2016
DelfinJulie Bradshaw (England)14:18 Stunden2002
RückenNicholas Haynes (USA)12:52 Stunden2020
BrustFrederik Jacques (Belgien)13:31 Stunden2005
Schnellste StaffelNational Swim Team (USA)6:52 Stunden1990
Ältester SchwimmerOtto Thaning (Südafrika)73 Jahre (12:52 Std.)2014
Älteste SchwimmerinLinda Ashmore (England) 71 Jahre (16:12 Std.)2018
Jüngster SchwimmerThomas Gregory (England)11 Jahre (11:54 Std.)1988
Jüngste SchwimmerinSamantha Druce (England)12 Jahre (15:27 Stf.)1983
Schnellstes DoubleSusie Maroney (Australien)17:14 Stunden1991
Schnellstes TriplePhilip Rush (Neuseeland)28:21 Stunden1987
Schnellstes QuadroupleSarah Thomas (USA)30:10 Stunden2019
Meiste Querungen1. Chloë McCardel (Australien)
2. Alison Streeter (England)
3. Kevin Murphy England)
44 Crossings
43 Crossings
34 Crossings
2009-2021
1982-2004
1968-2006

Auftakt der Ocean’s Seven

Für Open-Water-Schwimmer ist der Ärmelkanal oft das erste große Ziel einer grandiosen Sportlerreise. Ist er geschafft, ist der Erfolg Ansporn für weitere extreme Schwimmleistungen, insbesondere die Ocean’s Seven. Die Marburgerin Nathalie Pohl ist genau diesen Weg gegangen und jetzt fehlt ihr nur noch ein erfolgreiches Schwimmen, um als erste deutsche Athletin die O7 zu vollenden. Wie es ihr dabei geht, erzählt uns die 28-Jährige in dieser Folge unseres Podcasts „Mehr als Kachelnzählen“.

Peter Jacob
Peter Jacob
Mit sechs hieß es für den kleinen Peter schwimmen lernen - falls er mal ins Wasser fällt. Inzwischen ist er groß und schwimmt immer noch jede Woche. Mal mehr, mal weniger, meistens drinnen und manchmal draußen. Und immer mit viel Spaß und Leidenschaft.