37 deutsche Schwimmer wollen in die Profiliga
So funktioniert der Draft der International Swimming League

2021 geht die International Swimming League in die dritte Saison. Athletinnen und Athleten schwimmen in zehn Teams um den Titel ISL-Champion. Mehr als 900 Schwimmerinnen und Schwimmer haben sich für den ISL-Draft-Pool registriert, aber in den Teams gibt es nur 360 Plätze.

Mine Kasapoglu / ISL

Mehr als 900 Schwimmerinnen und Schwimmer aus der ganzen Welt konkurrieren um die Startplätze in der diesjährigen International Swimming League. Jedes der zehn Team wird aus 28 bis 36 Athletinnen und Athleten bestehen, insgesamt werden also maximal 360 Sportler gesucht. Die Verteilung auf die Teams soll durch den ersten Draft der Schwimmgeschichte geschehen. Das etwas komplizierte System, das in unterschiedlichen Formen in verschiedenen US-Profiligen angewandt wird, soll für Ausgeglichenheit zwischen den einzelnen Teams sorgen und die Spannung der Liga fördern.

- Anzeige -

Angesetzt ist der Draft für den 29. und 30. Juni. Eine Woche vorher, am 22. Juni, darf jedes Team in einer ersten Runde bereits fünf Sportler aus den vergangenen Jahren benennen, die auch 2021 wieder für das Team starten werden. Athletinnen und Athleten, die dafür infrage kommen, müssen zuvor ihre Bereitschaft dafür signalisiert haben. Nach der ersten Runde dürfen die Teams sich in vier Runden zehn weitere Schwimmerinnen und Schwimmer aus der letztjährigen Mannschaft sichern, ein sechzehntes Teammitglied wird anschließend von den Teammanagern aus dem sogenannten Rookie-Pool gewählt. Diese Athleten sind dieses Jahr zum ersten Mal in der ISL dabei.

ISL Draft:

Retention Phase:
1. Runde: Jedes Team benennt fünf Athletinnen oder Athleten aus seinem 2020er-Team
2. Runde: Jedes Team benennt vier Athletinnen oder Athleten aus seinem 2020er-Team
3. Runde: Jedes Team benennt drei Athletinnen oder Athleten aus seinem 2020er-Team
4. Runde: Jedes Team benennt zwei Athletinnen oder Athleten aus seinem 2020er-Team
5. Runde: Jedes Team benennt einen Athleten oder eine Athletin aus seinem 2020er-Team

Rookie-Draft: Jedes Team wählt einen Athleten oder eine Athletin aus dem Rookie-Pool
Online Vote: Fans wählen online einen weiteren Athleten pro Team aus dem 2020er-Team
Draft-Phase: In insgesamt 14 Runden wählen die Teams jeweils zehn Athleten aus dem Draft-Pool (siehe Tabelle unten)
Verhandlungsphase: Die Teams dürfen in individuelle Verhandlungen mit übrigen Athleten aus dem Draft-Pool gehen

- Anzeige -

Auch Fans bekommen die Möglichkeit, bei der Teamzusammensetzung mitzureden. Pro Team darf in einer Onlineabstimmung eine Athletin oder ein Athlet aus der 2020er-Aufstellung für die neue Mannschaft gewählt werden. Alle Athleten, die noch keinem Team angehören, wandern anschließend in den Draft-Pool. In insgesamt 14 Runden wählen die Teammanager jeweils eine Athletin oder einen Athleten für ihre Mannschaft. Die Mannschaften, die in der vergangenen Saison die letzten Plätze belegten, dürfen dabei zuerst wählen und sich die vermeintlich Besten aussuchen.

Wahlen aus dem ISL-Draft-Pool 2021

Draft RundeErste WahlZweite WahlDritte WahlVierte WahlFünfte WahlSechste WahlSiebte WahlAchte WahlNeunte WahlZehnte Wahl
1Aqua Centurios (2020 Platz 10)DC Trident (2020 Platz 9)
2Aqua CenturiosDC TridentNew York Breakers (2020 Platz 8)Toronto Titans (2020 Platz 7)
3Aqua CenturiosDC TridentNew York BreakersToronto TitansTokyo Frog Kings (2020 Platz 6)Iron (2020 Platz 5)
4Aqua CenturiosDC TridentNew York BreakersToronto TitansTokyo Frog KingsIronLA Current (2020 Platz 4)London Roar (2020 Platz 3
5 - 10Aqua CenturiusDC TridentNew York BreakersToronto TitansTokyo Frog KingsIronLA CurrentLondon RoarEnergy Standard (2020 Platz 2)Cali Condors (2020 Platz 1)
11New York BreakersToronto TitansTokyo Frog KingsIronLA CurrentLondon RoarEnergy StandardCali Condors
12Tokyo Frog KingsIronLA CurrentLondon RoarEnergy StandardCali Condors
13LA CurrentLondon RoarEnergy StandardCali Condors
14Energy StandardCali Condors

Mit maximal 27 Athleten gehen die Teams in die letzte Phase. Bis zu 30 Tage nach der Draft dürfen die Manager ihre Mannschaften nach individuellen Verhandlungen mit weiteren Athleten aus dem Draft-Pool auffüllen. Um an der ISL-Saison teilnehmen zu dürfen, müssen die Teams eine Mannschaftsstärke von 28 bis 36 Athleten haben.

Routiniers und Rookies aus Deutschland

Auch 37 Schwimmerinnen und Schwimmer aus Deutschland haben sich für den Draft registriert, darunter Kathrin Demler, Marco Koch, Damian Wierling, Philip Heintz, Marius Kusch, Christian Diener, Ramon Klenz und Jacob Heidtmann, die bereits 2020 in der lukrativen Profiliga teilnahmen. Zu ihnen gesellen sich Annika Bruhn, die in der ersten Saison für die DC Trident antrat, Poul Zellmann, der 2019 mit den Aqua Centurios an den Start ging, und 27 Rookies, die 2021 das erste Mal ISL-Luft schnuppern und etwas vom großen Kuchen abhaben möchten. Den erneut geht es in der ISL um Preisgelder in Millionenhöhe. 

MIKE LEWIS / ISL 2020 startete Jacob Heidtmann in der ISL für das Team LA Current

Diener und Kusch belegten 2020 mit ihrem Team London Roar den dritten Platz, Heidtmanns Team LA Current schwamm auf den vierten Platz. Auch 2021 könnten die ISL-Routiniers aus Deutschland wieder für ihre Teams an den Start gehen, Diener, Heidtmann, Kusch, Klenz, Demler und Bruhn gehören zu den Athleten, die sich für ihre Teams zurückgemeldet haben. Marco Koch und Damian Wierling, die 2020 für die Nashörner der New York Breakers starteten, stehen nicht auf der Liste der Sportler, die sich für die neue Saison für ihr Team zurückgemeldet haben und gehören somit zum Rookie-Pool der Liga, ebenso wie Philip Heintz, der in den ersten beiden Saisons für die Aqua Centurios auf den Block stieg.

Diese deutschen Schwimmer sind beim ISL-Draft dabei: Alexander Bauch, Aliena Schmidtke, Angelina Köhler, Annika Brun, Björn Kammann, Christian Diener, Christoph Hildebrandt, Damian Wierling, Fabian Schwingenschlögl, Felix Ziemann, Franziska Weidner, Jacob Heidtmann, Jerome Heidrich Basikoglu, Jessica Felsner, Johanna Roas, Joscha Salchow, Julia Titze, Kathrin Demler, Leif-Henning Kluever, Leonie Kullmann, Lukas Löwel, Marco Koch, Marie Pietruschka, Marius Kusch, Melvin Imoudu, Moritz Fath, Nadine Laemmler, Nils Wich-Glasen, Ole Braunschweig, Philip Heintz, Philipp Brandt, Poul Zellmann, Ramon Klenz, Richard Braunberger, Sebastian Pierre-Louis, Sonnele Öztürk, Yannis Merlin Willim

Erhalte Updates direkt auf dieses Gerät – abonniere jetzt.

Das könnte dir auch gefallen

Hier kannst du diesen Beitrag kommentieren