Freitag, 1. März 2024
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Ötillö plant 2021 neun Events in acht Ländern

Nach einem verkorksten Jahr 2020 soll es 2021 wieder einen vollen Ötillö-Rennkalender geben. Neun Events in acht Länder sind geplant.

Mit viel Optimismus gehen die Organisatoren von Ötillö, der bekanntesten und größten Swimrun-Rennserie der Welt, in die neue Saison. Neun Renn-Wochenenden stehen 2021 im Terminkalender. Auch in Deutschland soll wieder ein Event stattfinden. Der Ötillö 1000 Lakes ist für Ende September in Rheinsberg in Brandenburg eingeplant.

ÖTILLÖ-Saison 2021

DatumEventLand
17./18. April 2021ÖTILLÖ MaltaMalta
29./30. Mai 2021ÖTILLÖ UtöSchweden
19./20. Juni 2021ÖTILLÖ Isles of ScillyGroßbritannien
10./11. Juli 2021ÖTILLÖ EngadinSchweiz
4.-6. September 2021ÖTILLÖ WeltmeisterschaftSchweden
25./26. September 2021ÖTILLÖ 1000 LakesDeutschland
16./17. Oktober 2021ÖTILLÖ CannesFrankreich
20./21. November 2021ÖTILLÖ CatalinaUSA
t.b.a.ÖTILLÖ HvarKroatien

2020 war ein gebrauchtes Jahr für Ötillö wie für fast alle anderen Ausrichter im Sportbereich. Nur vier seiner Swimruns konnte der Branchen-Primus austragen, das wichtigste von ihnen, die WM in Schweden, auf einer stark verkürzten Strecke. Mit reduzierten Startfeldern und ausgedünntem Begleitprogramm gingen die Rennen im Engadin (Schweiz) und in Cannes (Frankreich) über die Bühne. Nach dem Saisonfinale in Cannes am 17. und 18. Oktober schrieben die Ötillö-Chefs Michael Lemmel und Mats Skott in einem Newsletter: “Nach einem Jahr mit so vielen Enttäuschungen bot das Wochenende alles, was wir uns erhofft hatte. Sonne, warmes Wasser, ruhige See und viele glückliche Gesichter.”

Ein Lichtblick war der neue Ötillö Swimrun Catalina in den USA, dem ersten Rennen außerhalb Europas. Dieser fand am 1. März statt, als die Pandemie gerade richtig Anlauf nahm.

Die Anmeldung zu den Rennen im kommenden Jahr soll jeweils erst dann öffnen, wenn sich die Veranstalter sicher sind, dass das Event auch stattfinden wird.

Peter Jacob
Peter Jacob
Mit sechs hieß es für den kleinen Peter schwimmen lernen - falls er mal ins Wasser fällt. Inzwischen ist er groß und schwimmt immer noch jede Woche. Mal mehr, mal weniger, meistens drinnen und manchmal draußen. Und immer mit viel Spaß und Leidenschaft.

Verwandte Artikel

- Anzeige -

Letzte Artikel