200 Meter Freistil
Isabel Gose und Annika Bruhn stürmen mit Bestzeiten ins Olympia-Halbfinale

Zwei deutsche Athletinnen schwimmen heute Nacht um den Finaleinzug über 200 Meter Freistil.

Frank Wechsel Isabel Gose kurz vor dem Start.

Starker Auftritt von Isabel Gose und Annika Bruhn über 200 Meter Freistil: Mit zwei neuen Bestzeiten sind die beiden deutschen Vertreterinnen bei den Olympischen Spielen in Tokio ins Halbfinale geschwommen. Die Magdeburgerin Gose, wenige Stunden zuvor erst Final-Sechste über 400 Meter Freistil, steigerte sich um 13 Hundertstel auf 1:56,80 Minuten und wurde Vorlaufneunte. Bruhn, die in Neckarsulm trainiert, jubelte über Rang 13 und ihre Zeit von 1:57,15 Minuten (bisherige Bestzeit 1:57,17 min). “Ich freue mich total”, sagte Bruhn am ZDF-Mikro. Heute Nacht haben die beiden DSV-Asse durchaus Chancen auf das Finale. “Ich habe nicht zu verlieren”, sagte Bruhn.

- Anzeige -

Frank Wechsel Annika Bruhn steht im Halbfinale.

Die Topzeit der Vorläufe gelang Katie Ledecky. Der US-Superstar schlug nach 1:55,28 Minuten an. Auch Penny Oleksiak (Kanada), Madison Wilson und Ariarne Titmus (beide Australien) schafften noch Zeiten unter 1:56 Minuten. Weltrekordlerin und Peking-Siegerin Federica Pellegrini sicherte als 15. in 1:57,33 Minuten gerade noch den Halbfinalplatz. London-Olympiasiegerin Allison Schmitt (USA) ist als Zwölfte ebenfalls noch mit im Rennen. Ledecky hatte vor fünf Jahren in Rio Gold gewonnen.

200 Meter Lagen: Topzeiten von Douglass und Hosszu

Über 200 Meter Lagen blieben in den Vorläufen vier Schwimmerinnen unter der Marke von 2:10,00 Minuten. Schnellste war Kate Douglass aus den USA in 2:09,16 Minuten vor Titelverteidigerin und Weltrekordlerin Katinka Hosszu aus Ungarn, die nach 2:09,70 Minuten die Wand berührte. Deutsche Schwimmerinnen waren über diese Strecke nicht am Start. Auch die beiden schnellsten Schwimmerinnen des Jahres fehlen. Kaylee McKeown aus Australien (schwamm 2021 bereits 2:08,19 Minuten) verzichtet, um sich in Tokio auf die Rückenstrecken zu konzentrieren. Madisyn Cox (Bestzeit 2021: 2:08,51 Minuten) konnte sich bei den US-Trials nicht für diese Strecke qualifizieren.

- Anzeige -

Frank Wechsel Katinka Hosszu will in Tokio erneut Medaillen holen.

Erhalte Updates direkt auf dieses Gerät – abonniere jetzt.

Das könnte dir auch gefallen

Hier kannst du diesen Beitrag kommentieren