Mittwoch, 24. April 2024

DMS Masters | Diese Teams haben sich für das Finale qualifiziert

In ganz Deutschland haben die Masters die Vorkämpfe ihrer DMS ausgetragen, um zu ermitteln, wer sich für das Finale am 4. November in Heidelberg qualifiziert hat.

DMS Masters
Silke Insel / spomedis

18 Mastersteams aus ganz Deutschland werden am 4. November ihren Mannschaftsmeister beim DMSM-Finale in Heidelberg ermitteln. Nach den Vorkämpfen in den verschiedenen Landesverbänden stehen die Finalisten nun fest.

Mit 19.744 Punkten steht die Mannschaft des SCW Eschborn an die Spitze der Gesamtwertung, ebenfalls über die 19.000-Punkte-Marke schwammen in den Vorkämpfen die Mannschaften des SV Nikar Heidelberg (19.168 Punkte) und der SG Neukölln Berlin (19.026 Punkte).

Die Finalisten der Masters DMS 2023

MannschaftPunkte im Vorkampf
SCW Eschborn19.744
SV Nikar Heidelberg19.168
SG Neukölln Berlin19.026
Berliner TSC18.760
Waspo Nordhorn17.654
SG Dortmund17.602
SG Stadtwerke München17.481
SG Wuppertal17.233
SSG Neptun Germering17.122
SSF Bonn16.991
Potsdamer SV16.865
SC Regensburg16.831
SG Heddesheim16.728
TSV Quakenbrück16.687
Mainzer SV16.380
SG Lünen16.297
SC Wiesbaden15.265
VfL Marburg15.187

Anders als in den vergangenen Jahren gab es diesmal viele Abmeldungen vom Bundesfinale, sodass die verfügbaren 18 Finalplätze bis zum insgesamt 27. Platz der Gesamtwertung weitergereicht wurden.

Seit 1996 wird die DMSM einmal jährlich ausgetragen, mit bisher zehn Titeln ist die SG Neukölln Berlin Rekordsieger. Zuletzt gewann die Mannschaft 2022. Wie bei der DMS, bei der die Teams der offenen Klasse in einem Ligasystem bis hin zur ersten Bundesliga antreten, werden bei der DMSM die geschwommenen Zeiten in Punkte umgerechnet und addiert.

Jule Radeck
Jule Radeck
Jule Radeck studierte Sportwissenschaften, bevor sie als Volontärin nach Hamburg zog. In ihrer Freizeit findet man sie oft im Schwimmbecken, manchmal auf dem Fahrrad und selten beim Laufen.

Verwandte Artikel

- Anzeige -

Letzte Artikel