Samstag, 18. Mai 2024

Deutsche Jahrgangsmeisterschaften sollen im Oktober stattfinden

Jo Kleindl

Wie bei so vielen Veranstaltungen in den letzten eineinhalb Jahren hat die Coronapandemie auch durch die Planung der deutschen Jahrgangsmeisterschaften einen Strich gemacht. Eigentlich sollten die besten Nachwuchsschwimmerinnen und -schwimmer des Landes vor zwei Wochen in Berlin um Titel kämpfen, im April sagte der Deutsche Schwimm-Verband die Wettkämpfe jedoch ab und verschob sie auf einen zu dem Zeitpunkt nicht genauer genannten Termin.

Dieser Ersatztermin steht nun fest: Vom 26. bis 30. Oktober soll die DJM in Berlin ausgetragen werden, eine Ausschreibung gibt es jedoch noch nicht. Auch ist noch nicht bekannt, unter welchen Bedingungen die Meisterschaften stattfinden sollen. Alle Informationen soll es rechtzeitig unter Berücksichtigung der Pandemie-Situation geben, schreibt der DSV.

Planungssicherheit und Motivation

Bei der DJM dürfen in diesem Jahr Mädchen der Jahrgänge 2004 bis 2008 und Jungen der Jahrgänge 2003 bis 2008 antreten. Die Jahrgänge 2009 und 2010 sind bei den Deutschen Meisterschaften im Schwimmerischen Mehrkampf startberechtigt, auch für diese Veranstaltung gibt es einen neuen Termin. Zwischen dem 17. und dem 19. Dezember sollen die besten elf- und zwölfjährigen Schwimmer und Schwimmer ihre Meister ermitteln, einen Austragungsort gibt es aber bisher noch nicht. Neben Planungssicherheit für den Formaufbau und Motivation der Aktiven gäben die Titelkämpfe den Sportlerinnen und Sportlern auch noch eine Möglichkeit, um sich für Kaderplätze zu empfehlen, sagt Nachwuchs-Bundestrainer Carsten Gooßes beim DSV.

Jule Radeck
Jule Radeck
Jule Radeck studierte Sportwissenschaften, bevor sie als Volontärin nach Hamburg zog. In ihrer Freizeit findet man sie oft im Schwimmbecken, manchmal auf dem Fahrrad und selten beim Laufen.

Verwandte Artikel

Neueste Artikel