Sun-Yang-Prozess
CAS reduziert die Sperre von Chinas Superstar

Bei der Neuverhandlung seiner Dopingsperre vor dem CAS konnte Sun Yang eine Reduzierung der Strafe erwirken. Für eine Teilnahme in Tokio reicht es aber nicht mehr.

Sun Yang
Jo Kleindl Sun Yang jubelt nach einem Rennen bei der WM 2019.

Die Olympischen Spiele in Tokio finden ohne Chinas Schwimmstar Sun Yang statt. Der Internationale Sportgerichtshof (CAS) reduzierte die Sperre des 29-Jährige in einem zweiten Verfahren zwar von acht Jahre auf vier Jahre und drei Monate. Da die Sperre rückwirkend ab dem 28. Februar 2020 gilt, wäre der dreifache Olympiasieger aber erst im Juni 2024 wieder startberechtigt.

- Anzeige -

Neubesetzung des Gerichts

Sun Yang war im vergangenen Jahr erfolgreich gegen die ursprüngliche CAS-Entscheidung vorgegangen. Das Schweizer Bundesgericht kassierte die 8-Jahre-Sperre wegen Befangenheit des Richters Franco Frattini aus Italien. Der CAS besetzte das Schiedsgericht daraufhin komplett neu. Zu einer noch deutlicheren Reduzierung der Sperre oder gar einem Freispruch führte dies nicht. Der Schwimmer hatte gehofft, doch noch in Tokio oder spätestens bei den Asienspielen 2022 im chinesischen Hangzhou starten zu können. Daraus wird nun nichts.

Im September 2018 hatte Sun Yang, Olympiasieger über 200 Meter (2016), 400 Meter (2012) und 1.500 Meter Freistil (2012) sowie elffacher Weltmeister, während einer unangemeldeten Dopingkontrolle eine bereits abgegebene Probe mit einem Hammer zerstören lassen. Angeblich hätten sich die Kontrolleure nicht adäquat ausweisen können. Jedoch hätte der Sportler auch mit einem Vermerk auf den Formularen offiziell gegen den Ablauf der Kontrolle vorgehen können. Anders als die FINA, die den Schwimmer nach dem Vorfall freisprach, wertete der CAS den Vorgang wie eine positive Dopingkontrolle und verurteilte den Schwimmer als Wiederholungstäter. Bereits im Jahr 2014 war er wegen der Einnahme einer Stimulanz für drei Monate gesperrt worden.

Ob Sun Yang seine Karriere fortsetzen wird, ist noch nicht bekannt. Sollte er bis Paris 2024 wäre er dann 32 Jahre alt.

- Anzeige -

Erhalte Updates direkt auf dieses Gerät – abonniere jetzt.

Das könnte dir auch gefallen

Hier kannst du diesen Beitrag kommentieren