Aqua FloatFit: Trendige Abwechslung zum Landtraining

Beim FloatFit wird normales Stabi-Training zum Balanceakt. Wir haben uns die wackelige Angelegenheit in Hamburg angesehen.

| 14. August 2018 | TRAINING

Immer das Gleichgewicht halten ist beim FloatFit das A und O

Immer das Gleichgewicht halten ist beim FloatFit das A und O

Foto >Veranstalter

FloatFit kommt aus England und setzt eine Menge Konzentration und Koordination voraus. Trainiert wird mit vielen klassischen Stabi-Übungen, die den meisten bekannt sein dürften. Hinzu kommt aber ein Faktor, der das Training durchaus erschwert: Die Unterlage. Anstatt auf einer Gymnastikmatte werden alle Übungen auf einem schwimmenden Board durchgeführt. So werden einfache Kniebeugen ganz schnell zum Balanceakt.

Ein Trainer macht die Übungen am Rand vor

Ein Trainer macht die Übungen am Rand vor

Foto >Veranstalter

Für Schwimmer, die sich ja im Wasser eh wohler fühlen als beim Landtraining, ist FloatFit eine echte Alternative. Genau wie beim klassischen Landtraining werden alle Muskelgruppen bedient, das Ungleichgewicht auf dem Wasser sorgt jedoch dafür, dass auch tiefliegende Muskeln ohne Mehraufwand angesprochen werden. Zusätzlich bietet das Risiko, ins Wasser zu fallen, einen großen Spaßfaktor.