Einheit der Woche:
Schnelligkeit und Körperspannung

Kurze Sprints und Technikübungen für mehr Körperspannung wechseln sich in dieser Trainingseinheit ab. Am Ende dieser kurzweiligen Einheit haben Sie 1.800 Meter in der Tasche.

Die Sculling-Übung ist sowohl ein Training für die Körperspannung als auch fürs Wassergefühl. Schwimmen Sie in Rückenlage mit den Füßen voran. Sorgen Sie durch Paddelbewegungen hinter dem Kopf dafür, dass Sie vorankommen. Bei den 4 x 100 Metern schwimmen Sie auf der zweiten Bahn Kraul im Wechsel mit Kraulbeinen in Seitlage. Strecken Sie dabei den unteren Arm nach vorn, während Sie den oberen am Körper anlegen. Zum Atmen drehen Sie den Kopf. Das Wichtigste bei dieser Übung: Körperspannung.

Einheit der Woche (1,8 km)

DISTANZAUFGABE
150 m50 m Kraul – 50 m Kombi – 50 m Rücken
200 mKraul mit 2 x 10 m Tempo
2 x 25 mSculling, fußwärts, Pause: 25 s
4 x 50 mKombi, Schwerpunkt Körperspannung, Pause: 25 s
4 x 100 m25 m Kraulbeine – 25 m (3 Züge Kraul und 5 s Kraulbeine in Seitlage im Wechsel) – 50 m Kraul, Pause: 30 s
2 x 25 mSculling, kopfwärts, Pause: 25 s
200 mKraul mit 2 x 10 m Tempo
50 mRückengleitschlag
6 x 50 mKraul- oder Rückenbeine ohne Schwimmbrett, mit Flossen, Pause: 25 s
200 mausschwimmen

Der Plan gefällt Ihnen? Dann lesen Sie SWIM! In jeder Ausgabe versorgen wir Sie mit 24 Trainingspläne von Petra Wolfram für Einsteiger, Allrounder und Langstreckenschwimmer.

SWIM-Coach Petra Wolfram führte unter anderem Steffen Deibler, Markus Deibler und Jacob Heidtmann zu Olympischen Spielen, internationalen Titeln und Weltrekorden. Beruflich ist sie im Bereich Training und Coaching tätig.

Weiterführende Links Alle "Einheiten der Woche" Abkürzungen: Was bedeuten TÜ, GA1, WSA & Co.? Website von Petra Wolfram

Erhalte Updates direkt auf dieses Gerät – abonniere jetzt.

Das könnte dir auch gefallen

Kommentar verfassen