Dienstag, 28. Mai 2024

Zweites Olympiagold für Ariarne Titmus

Frank Wechsel Ariarne Titmus macht über 200 Meter Freistil ihr zweites Olympiagold perfekt.

Über 200 Meter Freistil gibt es eine neue Olympiasiegerin. Nach ihrem fulminanten 400-Meter-Freistil-Sieg triumphierte Ariarne Titmus auch über die halbe Distanz und gewann ihr zweites Olympiagold. Das erwartete Duell zwischen Titmus und Katie Ledecky blieb aber aus, die Rio-2016-Siegerin konnte nicht um die Medaillen mitreden und belegte Platz fünf.

Nach dem Start setzten sich erst einmal Siobhan Haughey (Hong Kong), Penny Oleksiak (Kanada) und Junxuan Yang (China) an die Spitze, wendeten nach 100 Metern unter Weltrekordsplit. Titmus lag nach der Hälfte des Rennens an vierter Stelle, hatte aber das bessere Stehvermögen. Mit dem schnellsten zweiten 100er schob die Australierin sich am Feld vorbei und schlug nach 1:53,50 Minuten 4,2 Zehntel vor Haughey (1:53,92 Minuten) an. Bronze sicherte sich Oleksiak (1:54,70 Minuten) vor Yang. Federica Pellegrini schwamm in ihrem fünften Olympiafinale in 1:55,91 Minuten auf den siebten Platz.

200 Meter Freistil, Frauen

28. Juli 2021
Tokyo Aquatics Centre
PlatzNameZeit
1Ariarne Titmus (Australien)1:53,50
2Siobhan Haughey (Hongkong)1:53,92
3Penny Oleksiak (Kanada)1:54,70
4Junxuan Yang (China)1:55,01
5Katie Ledecky (USA)1:55,21
6Barbora Seemanova (Tschechien)1:55,45
7Federica Pellegrini (Italien)1:55,91
8Madison Wilson (Australien)1:56,39
Jule Radeck
Jule Radeck
Jule Radeck studierte Sportwissenschaften, bevor sie als Volontärin nach Hamburg zog. In ihrer Freizeit findet man sie oft im Schwimmbecken, manchmal auf dem Fahrrad und selten beim Laufen.

Verwandte Artikel

Neueste Artikel