WM-Gold für Lara Kaufmann

Neunmal schwammen die deutschen Freiwasser-Masters bei den Weltmeisterschaften in Südkorea aufs Podium. Lara Kaufmann von der SG Ruhr holte die zweite Goldmedaille für das DSV-Team.

| 14. August 2019 | AKTUELL

Die Wettkampfstrecke in Yeosu.

Die Wettkampfstrecke in Yeosu.

Foto >Jo Kleindl

Mastersschwimmerin Lara Kaufmann ist Weltmeisterin im 3-Kilometer-Freiwasserschwimmen. Die 24-Jährige von der SG Ruhr schwamm die beiden 1,5-Kilometer-Schleifen bei den Titelkämpfen der Altersklassenathleten in Yoesu in 44:43,4 Minuten und setzte sich in der Altersklasse 25 bis 29 vor einer Britin und einer Schwimmerin aus Ecuador durch. Es war bereits das zweite WM-Gold für die deutschen Masters nach dem Sieg von Michael Prüfert zum Auftakt der Freiwasser-Wettbewerbe. Als Vierte verpasste Alexandra Drogemüller eine Medaille in der AK 25 knapp.

Insgesamt freuten sich neun DSV-Masters bei nicht ganz einfachen Bedingungen über Medaillen im Freiwasser. Vor allem die Temperaturen um 30 Grad und das warme Wasser von bis zu 28 Grad machten den Teilnehmern das Leben schwer. Seit gestern schwimmen die Masters im Pool von Gwangju auf Strecken zwischen 50 und 800 Metern um gute Zeiten und Platzierungen. Die WM geht noch bis zum 18. August.

WM in Südkorea | DSV-Medaillen im Freiwasser

Medaille

Name

Verein

AK

Zeit

Gold

Michael Prüfert

SG Dortmund

55

37:30,1

Lara Kaufmann

SG Ruhr

25

44:43,4

Silber

Peter Kalmar

SG Hamburg-West

85

1:21:34,5

Rainer Fritsche

Berliner TSC

65

43:00,2

Tanja Zewko-Engels

SV Bietigheim

55

47:41,1

Bronze

Ilona Radermacher

SG Mönchengladbach

55

49:11,6

Ina Ziegler

Berliner TSC

50

40:55,4

Oliver Kusch

Berliner TSC

50

36:56,9

Carla Beckmann

Wasserfreunde Bielefeld

35

43:51,2

Swipe me