Mit dreimal EM-Gold | Gina Böttcher ist Sporthilfe-Athletin des Monats April

Nach drei Goldmedaillen bei den Para-Europameisterschaften kann sich Gina Böttcher über eine weitere Ehrung freuen.

Pedro Vasconcelos Erfolgreich bei der EM auf Madeira: Gina Böttcher.

Schon zum zweiten Mal in diesem Jahr darf sich eine Schwimmerin über die Wahl zur „Sportlerin des Monats“ freuen. Nachdem Gina Böttcher bei den Europameisterschaften im Para-Schwimmen auf Madeira innerhalb von drei Tagen gleich drei Titel gewonnen hatte, setze sie sich auch bei der Wahl der Sporthilfe-Athletinnen und Athleten durch.

41,9 Prozent der abgegebenen Stimmen entfielen auf die Schwimmerin, die sich damit gegen Ruderer Oliver Zeidler (33,3 Prozent) und Judoka Anna-Maria Wagner (24,8 Prozent) durchsetzte. „Ich bin sehr überrascht über die Wahl zur ‚Sportlerin des Monats‘ April und freue mich riesig über den Titel“, sagte Böttcher. „Ich kann noch nicht ganz realisieren, wie gut die EM für mich lief, das wird bestimmt auch noch ein bisschen dauern. Aber es zeigt mir, dass ich auf einem guten Weg bin, in Paris Bestleistungen zu bringen und zu guten Platzierungen zu schwimmen.“ Auf Madeira gewann Böttcher jeweils Gold über 150 Meter Lagen, 50 Meter Rücken und 50 Meter Freistil.

Rund 4.000 von der Deutschen Sporthilfe geförderte Sportlerinnen und Sportler sind bei der Wahl zum „Sportler des Monats“ stimmberechtigt, sie wählen den oder die Beste aus den eigenen Reihen. Im Februar gewann Angelina Köhler nach ihrem WM-Titel über 100 Meter Schmetterling die Abstimmung.

Jule Radeck
Jule Radeck
Jule Radeck studierte Sportwissenschaften, bevor sie als Volontärin nach Hamburg zog. In ihrer Freizeit findet man sie oft im Schwimmbecken, manchmal auf dem Fahrrad und selten beim Laufen.