DM 2021 und Corona
Kleine Startfelder, Coronatests und TV-Übertragung

Mit Coronatests und 20 Athleten pro Strecke, aber ohne Zuschauer sollen die Deutschen Meisterschaften im Juni stattfinden.

Nach einem Jahr ohne Deutsche Meisterschaften sollen die besten Schwimmerinnen und Schwimmer des Landes vom 3. bis zum 6. Juni in Berlin wieder um nationale Titel kämpfen. Für die 132. Deutschen Meisterschaften hat der Deutsche Schwimm-Verband jetzt die Ausschreibung veröffentlicht. Klar ist, dass die anhaltende Pandemie großen Einfluss auf die Durchführung der DM haben wird.

Wie bei den letzten Titelkämpfen 2019 werden die Wettkämpfe im Rahmen des Multisport-Events “Die Finals” mit zahlreichen Meisterschaften in unterschiedlichen Sportarten stattfinden. Zuschauer werden in Berlin zwar keine zugelassen, dafür kündigten ARD und ZDF an, die Veranstaltung mit einer umfangreichen Übertragung von rund 30 Stunden in ihren Hauptprogrammen zu begleiten. Schwimmfans dürften so die Gelegenheit bekommen, eineinhalb Monate vor Olympia die besten deutschen Schwimmer live in Action zu erleben. “Ich bin mir sicher, dass Schwimmen mit diesen Titelkämpfen im Reigen der olympischen Sportarten bei den ,Finals‘ wieder eine besondere Rolle einnehmen wird und die Besten unseres Verbandes diese Wettkampfmöglichkeit gern wahrnehmen in dieser schwierigen Zeit”, sagte Tjark Schroeder, Abteilungsleiter Wettkampfsport Schwimmen im DSV.

- Anzeige -

Keine Pflichtzeiten, keine Qualifikationsliste

Anders als unter normalen Umständen gibt es dieses Jahr keine Pflichtzeiten. Stattdessen dürfen auf jeder Strecke die 20 Sportlerinnen und Sportler mit den schnellsten Meldezeiten starten, die Meldezeiten müssen innerhalb des Quaifikationszeitraums vom 1. Januar 2020 bis zum 9. Mai 2021 nachgewiesen werden. Auf Staffeln wird verzichtet, “um das Risiko bestmöglich zu minimieren”, wie es vom Verband heißt. Zum Schutz aller Beteiligten sollen vor und während der Veranstaltung Coronatests durchgeführt werden. Das Meldegeld wurde “aufgrund des wegen der Pandemie notwendigen Mehraufwands” auf 29 Euro pro Start erhöht. 2019 waren für jedes Rennen noch 17 Euro zu zahlen, bereits für die letztlich abgesagten Meisterschaften 2020 war das Meldegeld coronabedingt auf 25 Euro erhöht worden. Hier gibt es die komplette Ausschreibung für die Deutschen Meisterschaften 2021.

Bei den “Finals” werden Anfang Juni Wettbewerbe in 20 Sportarten ausgetragen. Deutsche Meisterschaften finden auch im Wasserspringen, Triathlon, Modernem Fünfkampf, Bogenschießen, 3 x 3 Basketball und Rad-Trial statt.

Erhalte Updates direkt auf dieses Gerät – abonniere jetzt.

Das könnte dir auch gefallen

Hier kannst du diesen Beitrag kommentieren