Samstag, 25. Mai 2024

Dressel und Kolesnikov mit Topzeiten ins 100-Meter-Finale

Frank Wechsel Caeleb Dressel will über 100 Meter Freistil das erste Einzelgold holen.

Wenn die Schwimmstars Caeleb Dressel und Kliment Kolesnikov am Donnerstag um Olympiagold über 100 Meter Freistil schwimmen, wird Weltrekordhalter Cesar Cielo um seine Bestmarke bangen müssen. Im Halbfinale kam der Russe Kolesnikov bereits nach 47,11 Sekunden ins Ziel – damit erzielte er schon mal Europarekord und war nur 0,20 Sekunden langsamer als der Brasilianer bei seinem Rekordrennen 2009. Auch der Zweitschnellste der beiden Halbfinals, US-Sprinter Dressel, sah bei seinen 47,23 Sekunden noch nicht so aus, als wenn er bereits alles gegeben hätte. Wie Kolesnikov schwamm er im Vergleich zu Cielo die zweiten 50 Meter schneller. Gut möglich, dass im Finale ein weiterer Weltrekord aus der Zeit der Wunderanzüge fällt.

Neben dem schnellen Italiener Alessandro Miressi (47,52) werden Rio-Olympiasieger Kyle Chalmers (47,80) aus Australien und der junge Junioren-Europameister David Popovici (47,72) aus Rumänien im Finale dabei sein. Sunwoo Hwang zog mit Asienrekord (47,56) in die nächste Runde ein. Der Essener Damian Wierling war im Vorlauf ausgeschieden.

Die acht Finalisten über 100 Meter Freistil:
Kliment Kolesnikov
Caeleb Dressel
Alessandro Miressi
Sunwoo Hwang
David Popovici
Kyle Chalmers
Nandor Nemeth
Maxime Grousset

Das Finale findet in der Nacht zu Donnerstag statt.

Peter Jacob
Peter Jacob
Mit sechs hieß es für den kleinen Peter schwimmen lernen - falls er mal ins Wasser fällt. Inzwischen ist er groß und schwimmt immer noch jede Woche. Mal mehr, mal weniger, meistens drinnen und manchmal draußen. Und immer mit viel Spaß und Leidenschaft.

Verwandte Artikel

Neueste Artikel