Dienstag, 28. Mai 2024

Diese 19 Schwimmerinnen und Schwimmer haben die Normen geschafft

Sieben deutsche Schwimmerinnen und zwölf deutsche Schwimmer konnten insgesamt 29 Normzeiten für die Olympischen Spiele erfüllen. Sie sind in der nachfolgenden Tabelle aufgelistet. Die wichtigsten Regeln für die Nominierung stehen unter der Tabelle.

StreckeFrauenMänner
50 m Freistil
100 m FreistilAnnika Bruhn (53,96)Damian Wierling (48,48)
200 m Freistil1. Isabel Gose (1:56,93)
2. Annika Bruhn (1:57,17)
1. Lukas Märtens (1:46,41)
400 m Freistil1. Isabel Gose (4:05,19)
2. Sarah Köhler (4:05,99)
3. Leonie Kullmann (4:06,25)
1. Florian Wellbrock (3:44,35)
2. Lukas Märtens (3:44,86)
3. Henning Mühlleitner (3:45,36)
800 m Freistil1. Sarah Köhler (8:16,43)
2. Isabel Gose (8:26,37)
Florian Wellbrock (7:49,44)
1.500 m Freistil1. Sarah Köhler (15:48,83)
2. Celine Rieder (16:09,00)
1. Florian Wellbrock (14:36,54)
2. Lukas Märtens (14:49,26)
100 m Brust1. Fabian Schwingenschlögl (58,95)
2. Lucas Matzerath (59,42)
200 m BrustMarco Koch (2:09,81)
100 m RückenLaura Riedemann (59,89)
200 m RückenChristian Diener (1:56,99)
100 m SchmetterlingMarius Kusch (51,54)
200 m SchmetterlingFranziska Hentke (2:07,30)David Thomasberger (1:55,04)
200 m Lagen1. Philip Heintz (1:56,86)
2. Jacob Heidtmann (1:59,25)
400 m LagenJacob Heidtmann (4:12,40)

Für die Nominierung gelten folgende Regelungen:

  • pro Strecke können höchstens zwei Athletinnen und Athleten nominiert werden
  • die fett geschrieben Sportler sind bereits sicher qualifiziert
  • unterbieten drei oder mehr Athleten auf einer Strecke die Norm, entscheidet die schnellere Zeit über das Olympiaticket (dies gilt nicht für bereits qualifizierte Sportler)
Peter Jacob
Peter Jacob
Mit sechs hieß es für den kleinen Peter schwimmen lernen - falls er mal ins Wasser fällt. Inzwischen ist er groß und schwimmt immer noch jede Woche. Mal mehr, mal weniger, meistens drinnen und manchmal draußen. Und immer mit viel Spaß und Leidenschaft.

Verwandte Artikel

Neueste Artikel