Olympia in Tokio
Diese Schwimmerinnen und Schwimmer haben die Norm geschafft

Bis zum 18. April entscheidet sich, wer für das DSV-Team zu den Olympischen Spielen nach Tokio reisen wird. Für diese Schwimmerinne und Schwimmer sieht es gut aus.

Die in der Tabelle aufgeführten Schwimmerinnen und Schwimmer konnten Normen für die Olympischen Spiele in Tokio erfüllen oder sind bereits durch ihre Vorleistungen qualifiziert. Die wichtigsten Regeln für die Nominierung stehen unter der Tabelle.

StreckeFrauenMänner
50 m Freistil
100 m FreistilAnnika Bruhn (53,96)Damian Wierling (48,48)
200 m Freistil1. Isabel Gose (1:56,93)
2. Annika Bruhn (1:57,17)
1. Lukas Märtens (1:46,41)
400 m Freistil1. Isabel Gose (4:05,19)
2. Sarah Köhler (4:05,99)
3. Leonie Kullmann (4:07,44)
1. Florian Wellbrock (3:44,35)
2. Lukas Märtens (3:44,86)
3. Henning Mühlleitner (3:45,36)
800 m Freistil1. Sarah Köhler (8:16,43)
2. Isabel Gose (8:26,37)
Florian Wellbrock (7:49,44)
1.500 m Freistil1. Sarah Köhler (15:48,83)
2. Celine Rieder (16:09,00)
1. Florian Wellbrock (14:36,54)
2. Lukas Märtens (14:49,26)
100 m Brust1. Fabian Schwingenschlögl (58,95)
2. Lucas Matzerath (59,42)
200 m BrustMarco Koch (2:09,81)
100 m RückenLaura Riedemann (59,89)
200 m Rücken
100 m SchmetterlingMarius Kusch (51,54)
200 m SchmetterlingFranziska Hentke (2:07,30)David Thomasberger (1:55,04)
200 m LagenPhilip Heintz (1:56,86)
400 m LagenJacob Heidtmann (4:12,40)

- Anzeige -

Für die Nominierung gelten folgende Regelungen:

  • pro Strecke können höchstens zwei Athletinnen und Athleten nominiert werden
  • die fett geschrieben Sportler sind bereits sicher qualifiziert
  • unterbieten drei oder mehr Athleten auf einer Strecke die Norm, entscheidet die schnellere Zeit über das Olympiaticket (dies gilt nicht für bereits qualifizierte Sportler)

Erhalte Updates direkt auf dieses Gerät – abonniere jetzt.

Das könnte dir auch gefallen

Hier kannst du diesen Beitrag kommentieren