20 Bridges Swim
Anke Höhne schwimmt 48,3 Kilometer um Manhattan

In 8:55 Stunden hat Anke Höhne Manhattan schwimmend umrundet. Die Hamburgerin war damit eine der letzten Schwimmerinnen, die die Strecke in diesem Jahr absolviert haben.

Jule Radeck

Nach 8:55 Stunden war es geschafft: Nach der Querung des Ärmelkanals hat Anke Höhne das “20 Bridges Swim” um den New Yorker Stadtbezirk Manhattan absolviert. Wer dieses Abenteuer wagt, muss die mehr als 48 Kilometer um Manhattan schwimmend zurücklegen. Die Strecke führt, wie der Name vermuten lässt, unter den 20 Brücken hindurch, die die Insel mit dem Rest der Stadt verbinden. Neben oftmals schwierigen Bedingungen mit Wellen, Strömung und Bootsverkehr, bekommen die Schwimmerinnen und Schwimmer während der gesamten Strecke eindrucksvolle Ausblicke auf die Sehenswürdigkeiten der Millionenstadt geboten.

- Anzeige -

“Jeder Armzug hat sich gelohnt”

So erlebte auch Höhne das Abenteuer. “Ein Kindergeburtstag war das nicht”, fasst die Hamburgerin ihre Erlebnisse zusammen. Der Start fiel am Pier A an der südlichen Spitze der Insel. Zu Beginn musste Höhne sich durch Seetang und heftige Wellen im 16,7 Grad kalten Wasser kämpfen, dabei schwamm sie mit der Strömung durch den East River in den Harlem River, über den viele Brücken führen. “Vor allem war da das Wasser seicht mit schönem Schub von hinten”, beschreibt Höhne den zweiten Abschnitt ihres Schwimmabenteuers. Das letzte Teilstück durch den Hudson River hatte es dann noch einmal in sich. Zu Wind von vorn gesellte sich starker Wellengang, der die Athletin zwar nach vorn schob, “Aber es fühlte sich nicht so an.” Nach 8:55 Stunden erreichte Höhne schließlich ihr Ziel und zog ein positives Fazit: “Was gibt es Geileres als beim Start und Ziel die Freiheitsstatue im Blick zu haben, dazu diese Skyline, diese fantastischen Brücken. Jeder Armzug hat sich gelohnt!”

Das Schwimmen ist Teil der Triple Crown

Das 20 Bridges Swim in New York gehört zusammen mit der Überquerung des Ärmelkanals und des Catalina Channels in Kalifornien zur Triple Crown im Freiwasserschwimmen. Insgesamt gibt es sechs Zeitfenster zwischen Juni und Oktober, in denen die Umrundung möglich ist. Gemeinsam mit Höhne absolvierten zwei weitere Frauen und zwei Männer die Schwimmstrecke am 10. Oktober als die letzten Schwimmer des Jahres.

- Anzeige -

Erhalte Updates direkt auf dieses Gerät – abonniere jetzt.

Das könnte dir auch gefallen

Hier kannst du diesen Beitrag kommentieren