Erkältungsrisiko im Sommer hoch

Meterologen erwarten in den nächsten Tagen hochsommerliche Temperaturen in Deutschland - optimale Bedingungen für einen Freibadbesuch. Aber Vorsicht: Erkältungsviren sind auch im Sommer aktiv. Rund ein Drittel aller Atemwegsinfekte treten in der warmen Jahreszeit auf.

| 3. Juni 2015 | Training

Erkältung im Freibad

Freibad Erkältung

Photo > Frank Wechsel / spomedis

Hauptgrund sind die vielen Temperaturwechsel, etwa zwischen klimatisierten Räumen und der warmen Luft draußen. Diese belasten Ihren Körper übermäßig und schwächen das Immunsystem. Zusätzlich trocknet die Klimaanlagen-Luft die für die Abwehr so wichtigen Schleimhäute in Nase und Rachen aus.

Auch wer sich im Freibad abkühlt, riskiert einen Schnupfen: Nach dem Schwimmen kühlt der Wind den Körper aus, was in der Hitze zunächst angenehm scheint, für den Organismus aber Stress bedeutet. Gleichzeitig kämpft das Immunsystem gegen die intensiven Sonnenstrahlen – und weniger gegen schnupfenverursachende Rhinoviren. Halten Sie sich deshalb auch im Sommer stets warm und meiden Sie häufige Temperaturwechsel und lange Aufenthalte in klimatisierten Räumen.

Weitere Infos: