Freitag, 22. September 2023
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Rekord im Luftanhalten | Heike Schwerdtner taucht mehr als 8 Minuten am Stück

Was für eine Leistung bei der Apnoe-WM in Kuwait: Die Regensburgerin Heike Schwerdtner hat ihren Titel in der Disziplin “Statik” eindrucksvoll verteidigt.

VDST Große Ruhe: Heike Schwerdtner liegt regungslos im Wasser.

Gold für Heike Schwerdtner bei den Weltmeisterschaften “Freediving Indoor”. Im Zeittauchen dominierte die 53-Jährige den Wettbewerb in Kuwait mit einer Leistung von 8:36,10 Minuten deutlich. Mehr als eine Minute länger als die Zweitplatzierte Sylvie Gilson aus Frankreich behielt Schwerdtner ihr Gesicht im Wasser. Mit ihrer Leistung wiederholte die Apnoetaucherin nicht nur ihren WM-Erfolg aus dem Vorjahr. Sie verbesserte auch ihren deutschen Rekord um stolze 26 Sekunden.

VDST Heike Schwerdtner hatte bei der WM in Kuwait Grund zum Jubeln.

250 Meter weit tauchen

Gleich vier nationale Rekorde gelangen den deutschen Apnoesportlern beim Langstreckentauchen mit Flossen. Bei Frauen kam die Leipzigerin Josefine Fischer mit den sogenannten Bi-Fins, also mit zwei Flossen, auf 192,10 Meter. Mit der Monoflosse gelangen ihr sogar 225,95 Meter. Die beiden anderen Rekordleistungen erzielte Klaus Kasten in denselben Disziplinen. Der Regensburger schaffte unglaubliche 250 Meter mit der Monoflosse und tauchte mit Bi-Fins erst nach 212,70 Metern wieder auf. Mit Medaillen wurden diese Leistungen zwar nicht belohnt. Dafür durfte Emil Lorenz aus Chemnitz dreimal über Edelmetall bei den Junioren jubeln. Er trat in den Speed-Disziplinen an, bei denen es darum geht, mehrere 50-Meter-Strecken so schnell wie möglich zu tauchen. Für 2 x 50 Meter brauchte der Sportler nur 37,72 Sekunden und errang Silber. Zu Goldmedaillen reichte es über 4 x 50 und 8 x 50 Meter.



Erfolgreich schnitten auch die Masters des Verbands Deutscher Sporttaucher ab. Birgit Wesemann aus Hamburg gewann in der Altersklasse 55 sieben Medaillen in allen Disziplinen. In der Altersklasse 60 waren Ute Weinrich aus Bonn mit dreimal Gold und Hans-Jürgen Lenzen aus Uelzen mit fünf Medaillen erfolgreich. Eva Hinz aus Porz holte zwei Medaillen in der AK 55.

VDST Vier deutsche Medaillengewinnerinnen und Medaillengewinner.

Apnoetaucherin Jennifer Wendland im SWIM-Podcast:

Peter Jacob
Peter Jacob
Mit sechs hieß es für den kleinen Peter schwimmen lernen - falls er mal ins Wasser fällt. Inzwischen ist er groß und schwimmt immer noch jede Woche. Mal mehr, mal weniger, meistens drinnen und manchmal draußen. Und immer mit viel Spaß und Leidenschaft.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

21,585FansGefällt mir
4,371FollowerFolgen
500AbonnentenAbonnieren
- Anzeige -