Samstag, 25. Mai 2024

Frank Gruner holt 13 x Gold | Masters überzeugen mit starken Zeiten und Rekorden in Dresden

Drei Wettkampftage lang kämpften Deutschlands Mastersschwimmerinnen und -schwimmer in Dresden um Titel, Rekorde und Bestzeiten. Neben vielen Topleistungen im Schwimmbecken war die Veranstaltung in der sächsischen Landeshauptstadt auch ein Aufeinandertreffen der DSV-Masters zweier Disziplinen.

Viele persönliche Bestleistungen, 28 deutsche Rekorde und vier Europarekorde. Das ist die Bilanz der deutschen Meisterschaften der Masters am vergangenen Wochenende in Dresden. Allen voran steht dabei Frank Gruner. Bei insgesamt 13 Starts (Einzel und Staffel) durfte er am Ende der drei Wettkampftage 13 Goldmedaillen mit nach Hause nehmen. Gruners Verein, der SCW Eschborn aus Hessen, war auch der erfolgreichste Verein der Veranstaltung, insgesamt 26 Gold-, elf Silber- und eine Bronzemedaille gehen auf das Konto der Hessen, gefolgt vom Team des USV TU Dresden, das auf heimischem Boden insgesamt 18 Titel, 24 zweite und 16 dritte Plätze sammelte.

Von 20 Jahren bis 90+

Mit starken Leistungen auf sich aufmerksam machte aber nicht nur Frank Gruner. Wie immer bei Wettkämpfen im Mastersbereich trafen auch in Dresden die jüngsten Athleten der Altersklasse 20 aufeinander, ebenso diejenigen mit der meisten Lebenserfahrung. In der Altersklasse 85 sorgte Annemarie Lüdicke über 200 Meter Lagen für den letzten Rekord der Veranstaltung. In 5:03,50 Minuten bewältigte die Schwimmerin des TV Gut Heil Zerbst die Strecke schneller als bisher eine deutsche Schwimmerin in dieser Altersklasse.

Dass der Masterssport sich immer größerer Beliebtheit erfreut, zeigten neben den vielen Meldungen über alle Altersklassen auch die Starts ehemaliger Topschwimmer. In den Staffeln über 4 x 50 Meter Freistil und 4 x 50 Meter Lagen des SV Sigiltra Sögel sprang der ehemalige deutsche Rekordhalter Marco di Carli ins Wasser und auch Athleten wie Chris-Carol Bremer (Europameister 1996) und Olympiamedaillengewinner Stev Theloke hoben das Leistungsniveau der Veranstaltung in die Höhe.

Die Rekorde der DMM in Dresden

Europarekorde sind auch gleichzeitig deutsche Rekorde.
StreckeNameAltersklasseZeit
Europarekorde
100 m FreistilDieter Seifert (SV Poseidon Hamburg)751:09,37
100 m RückenBernd Horstmann (Waspo Nordhorn)801:26,87
100 m SchmetterlingDaniela Karst (SSG Leipzig)301:03,66
50 m FreistilDieter Seifert (SV Poseidon Hamburg)7530,27
Deutsche Rekorde
4 x 50 m Lagen mixedSV Blau-Weiß Bochum320+3:42,32
100 m FreistilBarbara Gellrich (Mainzer Schwimmverein 01)601:10,04
100 m FreistilLars Renner (SCW Eschborn)5558,07
100 m FreistilThomas Rueter (SG Essen)4053,11
100 m BrustWolfgang Maier (SSG Reutlingen/Tübingen)351:05,92
100 m RückenDieter Seifert (SV Poseidon Hamburg)751:21,89
100 m RückenThomas Rueter (SG Essen)4059,89
100 m RückenJulius Klein (Post SV Leipzig)2558,13
50 m SchmetterlingLars Renner (SCW Eschborn)5527,35
100 m SchmetterlingBrigitte Merten (SG Neukölln Berlin)751:41,52
100 m SchmetterlingHeike Händel (Post SV Leipzig)601:18,94
100 m SchmetterlingClaudia Thielemann (SG Bayer)551:12,12
100 m SchmetterlingLars Renner (SCW Eschborn)551:03,75
100 m SchmetterlingAlexander Behr (SV Gera)2055,55
50 m FreistilJürgen Singwald (SG Westthüringen)6528,16
50 m FreistilThomas Rueter (SG Essen)4024,11
4 x 50 m Freistil mixedBerliner TSC2402:00,87
200 m FreistilMaren Spietzack (SG Heddesheim)352:10,55
200 m FreistilThomas Rueter (SG Essen)401:56,90
50 m RückenBirgit Reichelt (SG Bayer)6037,54
50 m RückenRia Hennebach (Post SV Leipzig)5535,16
50 m RückenNora Flehmig (SSG Coburg)2530,34
50 m RückenStev Theloke (Schwimm-Team-Chemnitz)4527,73
200 m LagenAnnemarie Lüdicke (TV Gut Heil Zerbst)855:03,50

Wortwörtlich neben den Deutschen Mastersmeisterschaften im Schwimmen fanden in der angrenzenden Sprunghalle in Dresden die nationalen Titelkämpfe der Masters im Wasserspringen statt.

Jule Radeck
Jule Radeck
Jule Radeck studierte Sportwissenschaften, bevor sie als Volontärin nach Hamburg zog. In ihrer Freizeit findet man sie oft im Schwimmbecken, manchmal auf dem Fahrrad und selten beim Laufen.

Verwandte Artikel

Neueste Artikel