Weltrekord nach Olympiasieg
Australier schwimmt Bestmarke auf Marco Kochs Paradestrecke

Der Australier Zac Stubblety-Cook hat den Weltrekord über 200 Meter Brust verbessert.

Frank Wechsel Neuer Weltrekord: Zac Stubblety-Cook ist der Schnellste über 200 Meter Brust.

Der Weltrekord von Anton Chupkov über 200 Meter Brust ist Geschichte. Bei den australischen Meisterschaften in Adelaide schwamm Zac Stubblety-Cook in 2:05,95 Minuten zur Goldmedaille. Der Olympiasieger von Tokio blieb als erster Schwimmer unter der Marke von 2:06 Minuten und verbesserte die drei Jahre alte Marke des Russen Chupkov um 0,17 Sekunden. Der 23-Jährige gilt damit als WM-Topfavorit über die in den letzten Jahren immer hart umkämpften 200 Meter Brust.

- Anzeige -

Deutschlands Bester über diese Distanz, der 2015er-Weltmeister Marco Koch, wird beim WM-Rennen in Budapest nicht dabei sein. Der Frankfurter kommt dieses Jahr noch nicht richtig in Schwung. Seine beste Zeit liegt aktuell bei 2:12,31 Minuten. Derzeit ist der 32-Jährige weder für die WM noch für die EM in Rom vorgesehen.

Erhalte Updates direkt auf dieses Gerät – abonniere jetzt.

Das könnte dir auch gefallen

Hier kannst du diesen Beitrag kommentieren