2017
5 Neujahrs-Vorsätze für Schwimmer

Haben auch Sie gute Vorsätze für das neue Jahr gefasst? Meist ist das so eine Sache. Nicht schriftlich fixiert, schwinden die Erinnerungen an all die motivierenden Momente so schnell dahin wie sie gefasst wurden. Wie wäre es deshalb mit einer kleinen Hilfestellung und fünf Vorsätzen für 2017?

Vorsatz 1: Raus aus dem Trott

Schwimmen Sie gern altbekannte Trainingsserien, die Sie gut im Griff haben? Auf diese Weise schleicht sich schnell der Alltagstrott ein. Nutzen Sie das neue Jahr, um sich einmal ganz bewusst mit dem auseinander zu setzen, was Sie im vergangenen Jahr im Becken gemacht haben. Gestalten Sie neue Intervallserien, die eine echte Herausforderung für Sie darstellen. Suchen Sie die Chancen, die die Vielfalt des Wassertrainings bietet!

- Anzeige -

Vorsatz 2: Schwerpunkte setzen

Trainieren Sie häufig allein? Dann gilt vor allem für Sie: Planen Sie Ihren Trainingsablauf. Und zwar von der Jahres-, über die Monats- und Wochenplanung bis hin zur Gestaltung jeder Trainingseinheit. Nichts kann unproduktiver sein, als eine Wassereinheit, deren Ziel nicht genau definiert ist. Spätestens wenn Sie ins Wasser springen, sollte Ihnen der Schwerpunkt bewusst sein: Form-Entwicklung, Form-Erhaltung oder Erholung.

Deibler
Michael Rauschendorfer Sprint oder Ausdauer? Setzen Sie einen klaren Fokus.

Vorsatz 3: Konsequenz

- Anzeige -

Müssen Sie Ihr Training ein Geflecht aus Familie, Beruf, Studium und anderen Verpflichtungen integrieren? Dann kommt es sicher vor, dass Sie zu spät ins Training kommen oder nur noch halbherzig bei der Sache sind. Sie verhelfen Ihrem Training zu mehr Effektivität, wenn Sie gerade an diesen Tagen auf das Wassertraining verzichten und stattdessen den Fokus auf das Land-Training legen. Kraft- und Athletik-Training sind die ganz wichtigen Zutaten für persönliche Bestzeiten im neuen Jahr!

Dehnen Aufmacher
Frank Wechsel / spomedis Mit etwas Athletiktraining können die meisten Schwimmer noch viel herausholen.

Vorsatz 4: Nebenlagen trainieren

Sind Sie wie viele Schwimmer auf die Kraullage fixiert? Dann haben Sie im neuen Jahr die Chance, Ihrem Training ganz neue Impulse zu verleihen, die Sie noch einmal so richtig voranbringen. Das Lernen und Absolvieren der anderen Schwimmlagen erweitert Ihr Repertoire im Wasser, erhöht die Bewegungsvielfalt und lässt noch einmal ganz andere Trainings-Kombinationen zu. Wenn das kein Anreiz ist!

Lisa Graf
Daniel Kopatsch Mit Rücken, Brust und Delfin peppen Sie Ihr Training auf.

Vorsatz 5: Wettkampf ist das beste Training

Natürlich ist ein Wettkampf immer mit viel Aufwand verbunden. Dennoch: Suchen Sie gezielt nach Möglichkeiten, Ihre Form zu überprüfen und Wettkampfhärte zu erlangen. Selbst das beste Training kann die extrem hohen Intensitäten eines Wettkampfs nicht ersetzen. Und wenn Sie nur den ersten Abschnitt eines Wettkampfs absolvieren und dort eine Nebenlage schwimmen, haben Sie in kurzer Zeit schon viel erreicht.

Tattoo
Daniel Kopatsch Wettkämpfe dienen nicht nur der Formüberprüfung. Sie sind auch bestes Training auf hohem Niveau.
Weiterführende Links Mit diesen Übungen verbessern Sie Ihr Wassergefühl Die 15 besten Technikübungen Website des Autors

Erhalte Updates direkt auf dieses Gerät – abonniere jetzt.

Das könnte dir auch gefallen

Hier kannst du diesen Beitrag kommentieren