Dienstag, 11. Juni 2024

Alter Verein, neue Badehose

Christian vom Lehn setzt seinen sportlichen Neustart fort. Der 24-Jährige hat sich von Ausrüster Speedo verabschiedet und wird ab sofort die Badehosen von Zaosu tragen. Das Unternehmen mit Sitz in Köln ist für seine preisgünstige Trainings- und Wettkampfausrüstung bekannt. Die Partnerschaft soll bis zu den Olympischen Spielen 2020 in Tokio gelten. Zaosu rüstet auch Olympiateilnehmer Christoph Fildebrandt aus.

Vom Lehn kehrte letztes Jahr nach seinem starken 12. Platz über 100 Meter Brust bei den Olympischen Spielen in Rio zu seinem alten Verein SG Bayer Wuppertal zurück. „Ich wollte wieder näher bei meiner Familie und meinen Freunden in Wuppertal wohnen“, erklärte er damals seinen Schritt. In seiner Heimatstadt wird vom Lehn von Michael Bryja trainiert. Zuvor schwamm er vier Jahre lang für die SG Essen.

Spätestens seit seiner Bronzemedaille bei der WM 2011 in Shanghai über 200 Meter zählt vom Lehn zu den besten deutschen Brustschwimmern. Trotzdem steht er wie sein Lagenkollege und Dauerrivale Hendrik Feldwehr stets etwas im Schatten von Überschwimmer Marco Koch. In diesem Jahr will sich vom Lehn für die Weltmeisterschaften in Budapest qualifizieren.

Peter Jacob
Peter Jacob
Mit sechs hieß es für den kleinen Peter schwimmen lernen - falls er mal ins Wasser fällt. Inzwischen ist er groß und schwimmt immer noch jede Woche. Mal mehr, mal weniger, meistens drinnen und manchmal draußen. Und immer mit viel Spaß und Leidenschaft.