Yusra Mardinis Geschichte
Trailer gibt Vorgeschmack auf “Die Schwimmerinnen”

Das Filmdrama über die Fluchtgeschichte von Yusra und Sara Mardini erscheint am 23. November auf Netflix.

Frank Wechsel

Yusra Mardinis Geschichte ging um die Welt. Die junge Syrerin flüchtete 2015 mit ihrer Schwester Sara über das Mittelmeer nach Europa. Als der Motor ihres überfüllten Schlauchboots versagte und das Boot zu kentern drohte, sprangen die beiden Nationalschwimmerinnen ins kalte Wasser und zogen es über Stunden mit anderen Passagieren ans rettende Ufer der Insel Lesbos. Für die Mardini-Schwestern ging es später über die Balkanroute nach Deutschland, wo Yusra in Berlin ein neues sportliches Zuhause fand. Als Mitglied des „Refugee Olympic Team“ nahm sie an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro 2016 und Tokio 2020 teil.

- Anzeige -

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Erlebnisse rund um die Flucht von Yusra und Sara Mardini wurden nun von Netflix verfilmt. Bevor der Film “Die Schwimmerinnen” am 23. November auf der Streamingplattform erscheint, wurde knapp drei Wochen vorher der offizielle Trailer veröffentlicht. Regie führte die Ägypterin Sally El Hosaini, Nathalie Issa übernahm die Hauptrolle. In einer Nebenrolle ist Matthias Schweighöfer als Trainer zu sehen sein.

Erhalte Updates direkt auf dieses Gerät – abonniere jetzt.

Das könnte dir auch gefallen

Hier kannst du diesen Beitrag kommentieren