Historie | Die Sieger der DMS Masters seit 1996

Einmal im Jahr schwimmen die Masters um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft (DMS). Der Wettbewerb wird seit 1996 ausgetragen.

Rekordsieger sind die Senioren der SG Neukölln Berlin, die sich 2014 in Gelsenkirchen zum neunten Mal den Titel sicherten. Dahinter rangiert die SG Dortmund mit fünf Siegen. Wie in der Schwimm-Bundesliga werden die geschwommenen Zeiten in Punkte umgerechnet und addiert. Das Team mit den meisten Zählern gewinnt. Über Regionalausscheidungen qualifizieren sich die besten Mannschaften für das Bundesfinale.

Die Sieger und Austragungsorte der DMS-Bundesfinals

- Anzeige -

JAHRORTSIEGER
1996BaunatalSG Mainz
1997BaunatalSG Neukölln Berlin
1998BaunatalSG Neukölln Berlin
1999BaunatalSG Hansa Dortmund
2000BaunatalMSV München
2001BaunatalSG Neukölln Berlin
2002FrankfurtSG Neukölln Berlin
2003FrankfurtSG Neukölln Berlin
2004WuppertalSG Dortmund
2005BerlinSG Dortmund
2006WuppertalSG Bremen/Bremerhaven
2007WuppertalSG Neukölln Berlin
2008VölklingenSG Neukölln Berlin
2009BerlinSG Stadtwerke München
2010BerlinECW Eschborn
2011WuppertalWSV Speyer
2012HamburgSG Dortmund
2013BerlinSG Neukölln Berlin
2014GelsenkirchenSG Neukölln Berlin
2015GelsenkirchenBerliner TSC
2016MünchenSG Dortmund
2017HamburgBerliner TSC
2018GelsenkirchenSCW Eschborn

Erhalte Updates direkt auf dieses Gerät – abonniere jetzt.

Das könnte dir auch gefallen

Kommentar verfassen