Be Strong For Kids | Damian Wierling schwimmt 7.450 Extrameter

7,5 Kilometer im See statt 50 Meter im Pool: Auf Sprinter Damian Wierling kommt im Baldeneysee eine lange Strecke zu.

Eine besondere Herausforderung erwartet Sprinter Damian Wierling am 16. August. Dann will der deutsche Rekordhalter über 50 Meter Freistil zusammen mit 14 anderen Schwimmerinnen und Schwimmern bei einer Charity-Aktion für den Verein “Be Strong for Kids” den Baldeneysee in Essen durchschwimmen. Seine Bestzeit von 21,81 Sekunden über 50 Meter wird Wierling diesmal nicht viel nützen, schließlich ist die Strecke etwas länger als es der 24 Jahre alte Olympiateilnehmer gewohnt ist. Stolze 7.500 Meter sind es vom Bootshaus des Turnvereins Kupferdreh am Ostende des Sees bis zum Regattahaus am Westufer.

Veranstalter Flyer zur Aktion.

- Anzeige -

Wierling, der den Verein schon länger unterstützt, hat sich mit Hendrik Feldwehr und Isabelle Härle prominente Begleiter für das Schwimmen geholt. Während Feldwehr zu seiner aktiven Zeit ebenfalls eher als Sprinter bekannt war, sollten die 7,5 Kilometer für die ehemalige Freiwasserexpertin Härle keine allzu große Herausforderung werden. Neben den drei Schwimmprofis nehmen einige Breitensportler die Challenge im Baldeneysee an, unter ihnen der Vereinsvorsitzende von Be “Strong for Kids”, Jörn Schulz. “Eine doppelte Ironman-Distanz ohne große Vorbereitung zu schwimmen, ist schon ziemlich verrückt. Ich hoffe aber, dass unser Team und unsere Freunde uns auf dem Wasser und am Ufer zu Höchstleistungen motivieren werden. Am Ende zählt jeder Kilometer”, so Schulz.

Bewegung fördern

Die Idee für die Aktion stammt von Wierling selbst. Eigentlich wollte er in diesen Tagen bei den Spielen in Tokio schwimmen, durch Corona hatte er nun plötzlich Zeit. Schulz dazu: “Ich bin sehr stolz und unglaublich dankbar dafür, wie sich unsere Athleten trotz der zahlreichen Einschränkungen in diesem Jahr, mit viel Spontanität und Einfallsreichtum, immer wieder neue Aktionen einfallen lassen, um auf unsere Projekte aufmerksam zu machen und Spenden zugunsten unserer Projekte zu sammeln”.

Von den Spendengeldern soll ein neuer Sporttherapieraum für krebskranke Jugendliche und junge Erwachsene im UK Essen mit Sportmaterialien bestückt und weitere bewegungsfördernde Projekte des Vereins angeboten werden. Bisher zählen zu diesen Projekten, ein Stand-up-Paddling Kurs, ein inklusiver Skatekurs, ein Musik- und demnächst auch ein Tanzkurs.

- Anzeige -

Mehr Informationen gibt es auf der Website des Vereins.

Erhalte Updates direkt auf dieses Gerät – abonniere jetzt.

Das könnte dir auch gefallen

Hier kannst du diesen Beitrag kommentieren